Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 21.07.2020 18:38

Immunhistochemisch zeigen sich im Bereich der lymphfollikel zahlreiche CD 20 positive Lymphozyten, die Proliferative Aktivität ist hier hoch ( Ki 67). In der interfollikullären Zone CD 3 und CD 5 positive Lymphozyten.

Diagnose: unspezifische chronische lymphdenitis.


Hätte man was bösartiges in diesen Färbungen erkannt bzw. warum sind zahlreiche CD 20 positive Lymphozyten verhandeln wenn es nichts bösartiges ist?? Danke schon mal im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen David

Benutzeravatar
Jean
Beiträge: 507
Registriert: 16.03.2012 09:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon Jean » 22.07.2020 09:06

Das solltest du deinen Arzt fragen, der ist hoffentlich erfahrener als wir alle hier.
mein Blog: https://isv20.wordpress.com

2001 diffus großzelliges Non-Hodgkin-Lymphom: 3 CHOP + Bestrahlungen
2003 Marginalzonenlymphom: Wait and Watch
2012 Morbus Hodgkin, nodulär-sklerosierender Typ, Stadium IIB:
ABVD (4 Zyklen, d.h. 8 mal)
PET-CT: refraktäre LK
2 DHAP, 2 IGEV, HD-BEAM mit autologer SZT
komplette Remission Dez. 2012
Reha in Oberstaufen Jan. 2013
2013 Rezidiv des MH von 2012
04/13: Bestrahlungen 15*2Gy
ab 05/13: 4 Brentuximab
ab 07/13: HD-FBM + allogene SZT
10/13-01/14: EBV, Lungenentzündung, Reha
02/14: komplette Remission
GdB 100, von 11.2012 bis 07.2015 Erwerbsminderungsrente
seitdem: es geht mir gut!
2018: Ende der regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 22.07.2020 11:36

Das ist ja leider mein Problem, mein Hausarzt kann mir zu diesen Bericht leider nicht viel sagen. Deswegen wäre es nett wenn sich ein belesener User dazu äußern kann.

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 22.07.2020 18:46

keiner eine idee?

Mondfrau75
Beiträge: 200
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon Mondfrau75 » 23.07.2020 07:42

Ich kann Dir nur von mir erzählen.

In meinem Befund damals stand auch was von CD20 positiv. Dann hab ich das Googeln angefangen. Da fand ich was mit Hautkrebs (was es in meinem Fall überhaupt nicht sein konnte) und eben Morbus Hodgkin. Von meinen hiesigen Ärzten wollte sich keiner recht wirklich dazu äußern. Die Ärztin im Krankenhaus nicht und auch nicht der Hausarzt, den ich in Vertretung aufsuchen musste. Der Hausarzt, der sich meinen Befund genau durchlas, weil er mich und meine Geschichte ja nicht kannte, meinte sogar noch zu mir, in dem ganzen Befund steht nichts von etwas Bösartigem, er glaubt nicht, dass bei meiner Geschichte etwas Schlimmes dabei raus kommt.

"CD3 T-Lymphozyten erhöht

Sind dei CD3 Lymphozyten erhöht, so können Ursachen dafür u.a. sein:

Infektionen
Tumore des Knochenmarks: u.a. Leukämien" das steht hier: http://www.laborwerte-app.de/laborlexikon/cd3-t-lymphozyten/


"Im Rahmen von hämato-onkologischen sowie Autoimmunerkrankungen kann es zur verstärkten Expression von CD5 auf B-Zellen kommen." Das hab ich bei Wikipedia gefunden.

"Allgemeine Informationen über den AntikörperRituximab(Januar2019)3Was bedeutet CD 20?Auf der Oberfläche der meisten B-Lymphozy-ten findet man ein Markereiweiß, welches CD20 genannt wird. Die Ausprägung des CD20-Markers hängt von der Entwicklungs-stufe der B-Zellen ab. Während die ganz unrei-fen B-Vorläuferzellen und die ausgereiften Plasmazellen diesen Marker noch nicht oder schon nicht mehr auf ihrerOberfläche tragen, besitzen die meisten B-Lymphozyten den CD20-Marker auf ihrer Oberfläche und sind so-mit CD20-positiv (Abbildung 1). Die B-Lym-phom-Zellen weisen diesen CD20-Marker in zum Teil noch höherem Maße auf. Die Rate der CD20-positiven Fälle sowiedie durch-schnittliche Ausprägung des Markers auf der Zelloberfläche in Abhängigkeit von der speziel-len Lymphomform sind in Tabelle 1 aufgeführt. Die Funktion des CD20-Markers für die Zelle ist nicht vollständig aufgeklärt. Man nimmt aber an, dass er für die Wachstumskontrolle eine.... "

Das steht hier: https://www.leukaemie-hilfe.de/nc/dlh-infoblaetter.html?tx_drblob_pi1%5BdownloadUid%5D=477 Das ganze pdf ist ganz interessant.

Meine Proben waren hier schon in einem Referenzlabor unterwegs und ca. 10 Tage später bekam ich dem Befund Morbus Hodgkin.

Ich würde da nicht locker lassen.

MfG
Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 12 alle gut
nächste NU --> März 2020

Schmetterling
Beiträge: 21
Registriert: 10.01.2020 12:34

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon Schmetterling » 24.07.2020 00:28

Hey,
alles was in der Medizin auf itis endet bedeutet Entzündung z.b. bronchitis, Gastritis. Was ich jetzt lese ist eine unspezifische chronische Entzündung der Lymphknoten.
Zu dem oben wendest du dich vlt an den zuständigen, der weiß sicher was er da befundet hat
11/2019: ED Hodgkin Stadium 2a
6.12.19: Beginn 2x ABVD
Anschließend Bestrahlung mit 20 Gry

larssondk
Beiträge: 38
Registriert: 14.10.2017 01:45
Wohnort: Hamburg

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon larssondk » 24.07.2020 23:18

Moin David,

meine T-Lymphozyten (CD3) waren schon öfter leicht erhöht. Aber laut meiner Häma/Onkologin ist das noch alles im Rahmen. Wird allerdings beobachtet. Ich würde da einfach auch mal nachfragen.

Viele Grüße

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 26.07.2020 11:54

Hat keiner eine Ahnung bzw hat sich über dieses Thema belesen und kann mir etwas genaues über dieses Thema berichten? Wäre für etwaige Antworten dankbar.


Mit freundlichen Grüßen David

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 29.07.2020 16:34

War in eurer histologie die lymphknoten- Architektur noch erhalten bzw. verändert?


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
DieJule
Beiträge: 698
Registriert: 23.12.2009 11:09
Wohnort: Dresden

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon DieJule » 31.07.2020 08:18

Hey,

ich glaube die meisten hier können dazu nicht viel sagen da es ja wirklich absolutes Fachwissen erfordert und hier keine Ärzte am Start sind...
Gibt es nicht im Netz solche Seiten wo man sich Befunde/Arztbriefe übersetzen bzw. erklären lassen kann (sicher gegen Geld...) Oder nochmal den Arzt herausfinden und fragen welcher den Brief verfasst hat.
Mb Hodkin Stadium 2 a
HD14- 2* Beacopp+2* ABVD
Letzte Chemo : 6. April 10, Bestrahlung im Mai
Reha Bad Oexen-sehr schööön
--> REMISSION!

Ich wünsche dir...
dass du liebst, als hätte dich nie jemand verletzt,
dass du tanzt, als würde keiner hinschauen,
dass du singst, als würdest du die Welt um dich herum vergessen,
dass du lebst, als wäre das Paradies auf erden.

http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=4351

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 31.07.2020 08:41

Hey,

Danke für die Antwort. Wie war es denn bei deinem Befund, war die Architektur deines lymphknotens gestört? Und wieviele lymphknoten wurden dir Entfernt?

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Jean
Beiträge: 507
Registriert: 16.03.2012 09:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon Jean » 31.07.2020 09:27

Hallo David,

jeder Fall ist anders, jeder Befund ist anders, und selbst wenn mal 2 Befunde gleich wären, wären die Formulierungen dazu auch noch anders. Du wirst also niemanden finden, dem genau das gleiche in den Befund reingeschrieben worden ist. Dein Befund sollte einen Briefkopf und eine Unterschrift haben, damit solltest du auf den Arzt kommen, der ihn erstellt hat. Dieser sollte ihn dir auch erklären können.

Deine Hartnäckigkeit in Ehren, aber genauso wie hier im Forum solltest du sie lieber bei deinen Ärzten anwenden.

Alles Gute,
Jean
mein Blog: https://isv20.wordpress.com

2001 diffus großzelliges Non-Hodgkin-Lymphom: 3 CHOP + Bestrahlungen
2003 Marginalzonenlymphom: Wait and Watch
2012 Morbus Hodgkin, nodulär-sklerosierender Typ, Stadium IIB:
ABVD (4 Zyklen, d.h. 8 mal)
PET-CT: refraktäre LK
2 DHAP, 2 IGEV, HD-BEAM mit autologer SZT
komplette Remission Dez. 2012
Reha in Oberstaufen Jan. 2013
2013 Rezidiv des MH von 2012
04/13: Bestrahlungen 15*2Gy
ab 05/13: 4 Brentuximab
ab 07/13: HD-FBM + allogene SZT
10/13-01/14: EBV, Lungenentzündung, Reha
02/14: komplette Remission
GdB 100, von 11.2012 bis 07.2015 Erwerbsminderungsrente
seitdem: es geht mir gut!
2018: Ende der regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 31.07.2020 16:20

Ja ich wollte nur grundsätzlich erfragen ob bei euren Pathologischen Befunden die des lymphknotens gestört war? Ich habe leider nicht die Möglichkeit mit den befundenen Pathologen zu sprechen, mein HNO Arzt kann mir diesbezüglich auch nichts sagen. Mir würde ja schon reichen wenn mir einer sagen könnte ob die Architektur gestört war.

Mit freundlichen Grüßen

David123
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2020 18:12

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon David123 » 06.08.2020 16:17

Guten Tag,

Ich hätte mal eine Frage. Hat man eigentlich die Möglichkeit als Kassenpatient um eine Referenzbefundung eines Pathologen zu erbeten?

ClaudiaE.
Beiträge: 135
Registriert: 12.09.2017 14:19

Re: Könnte mir mal ein erfahrener User was über meinen Befund sagen

Beitragvon ClaudiaE. » 06.08.2020 22:52

Guten Abend,
hier kannst du dich informieren aber es wird keine Kassenleistung sein. Ich habe dort meinen Tumor ( Mamma CA) untersuchen lassen.
https://www.uniklinik-duesseldorf.de/pa ... pathologie
LG Claudia
Sohn 19 Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 3AS
Studienteilnahme HD 21

März - August 2017 5x Beacopp eskaliert
November 2017 Nachsorge oB.
Februar 2018 Nachsorge oB.
August 2018 Nachsorge oB.
Februar 2019 Nachsorge oB.
August 2019 Nachsorge oB.
Sohn 22Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 2A mit Risikofaktoren ( hohe BSG und mediastinaler Bulk)

August- November 2017 2x Beacopp eskaliert 2x ABVD
Dezember 2017 15x Bestrahlung Hals und Mediastinum
April 2018 Nachsorge o.B
Juli 2018 Nachsorge o.B
November 2018 Nachsorge o.B
April 2019 Nachsorge o.B
Oktober 2019 Nachsorge o.B.


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste