Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Blechmeister
Beiträge: 126
Registriert: 04.07.2018 11:26

Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Blechmeister » 03.01.2019 13:43

Hey,

mein Arzt möchte, dass ich noch 6 Monate lang Antibiotika (COTRIM 960) einnehme, nach Beendigung der Therapie. Mein Hausarzt ist darüber sehr erschrocken, da es eher meinen Körper belastet, als entlastet. Wie sah es bei euch aus? Wie lange musstet ihr noch Antibiotika einnehmen?

LG
Patrick
Befund: MH - Nodulär-sklerosierender Typ / Stadium 3a /cervikal beidseitig - supraklavikulär beidseitig - infrakulär beidseitig - oberes & unteres Mediastinum - Leberhilus - Milz, mit RF
Anamnese: 25 Jahre (m), Blutwerte unauffällig - CRP min.erhöht, EBV-Virus positiv
Therapie: BEACOPPesk-Schema, nach: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT ... +18&rank=1
1. Zyklus: 11.07.18 2. Zyklus: 01.08.18
Zwischenstaging: PET negativ- 4 Zyklen -vgl. Arm D (HD18)
SUVmax. Mediastinum: 3.1 (DS 3) < SUVmax.Leber: 3.4, ansonsten (DS1)
3. Zyklus: 22.08.18 4. Zyklus: 11.09.18
Endstaging: 24.10.2018 -- PET-CT negativ, keine Traceraufnahme (DS 1), keine Bestrahlung
07.11.2018 -- schwerer Verkehrsunfall - offene MFK

ostseewasser211
Beiträge: 27
Registriert: 02.10.2018 18:02
Wohnort: Kiel

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon ostseewasser211 » 03.01.2019 16:38

Interessant :shock: Ich habe auch Cotrim bekommen, aber nur während der Chemo. 3 Wochen nachdem diese beendet war konnte ich das Zeug absetzen.

Nachtrag: Hatte "nur" 2 Doppelzyklen ABVD
Zuletzt geändert von ostseewasser211 am 03.01.2019 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

DARO
Beiträge: 59
Registriert: 28.12.2017 00:24

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon DARO » 03.01.2019 16:45

Hey,

ohne jetzt genauer deine Werte und Situation zu kennen hört sich das ein wenig übertrieben an. Ich musste Cotrim während den zwei Beacopp Zyklen jeweils 3x die Woche nehmen. Irgendwann nach dem zweiten Zyklus hatte ich erhöhte Leberwerte und mein Arzt meinte es könnte vom Cotrim kommen, daraufhin wurde es abgesetzt und 3 Tage später beim nächsten Bluttest waren die Werte fast wieder normal. Ob es wirklich daran lag weiß ich natürlich nicht, aber seitdem bekam ich kein cotrim mehr.

Weiß halt nicht wie das bei 4 x mal beacopp ist, bei abvd war cotrim dann nicht mehr vorgesehen und es gab nur ab und zu bei niedrigen Leukozyten ciprobay

Auch ciprobay wurde immer nur wenn die Leukozyten wirklich sehr tief waren gegeben, ansonsten nicht auch wenn es laut Plan dran gewesen wäre. Bekam also nur das Nötigste an Antibiotika.
Stadium 2A (3 LK Areale)
2x Beacopp, 2x ABVD + 30gy Bestrahlung

Hodgkin Diagnose : Ende November 2017
Therapiebeginn: Anfang Januar 2018
Komplette Remission: Ende Juli 2018

ClaudiaE.
Beiträge: 111
Registriert: 12.09.2017 14:19

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon ClaudiaE. » 03.01.2019 19:47

Hallo Patrick,
meine Söhne haben auch nur während der Beacopp Zyklen Antibiotika bekommen. Danach nicht mehr.

Alles Gute fürs neue Jahr
LG Claudia
Sohn 19 Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 3AS
Studienteilnahme HD 21

März - August 2017 5x Beacopp eskaliert
November 2017 Nachsorge oB.
Februar 2018 Nachsorge oB.
August 2018 Nachsorge oB.
Februar 2019 Nachsorge oB.

Sohn 22Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 2A mit Risikofaktoren ( hohe BSG und mediastinaler Bulk)

August- November 2017 2x Beacopp eskaliert 2x ABVD
Dezember 2017 15x Bestrahlung Hals und Mediastinum
April 2018 erste Nachsorge ohne Befund
Juli 2018 zweite Nachsorge ohne Befund
November 2018 dritte Nachsorge ohne Befund
April 2019 vierte Nachsorge ohne Befund

Blechmeister
Beiträge: 126
Registriert: 04.07.2018 11:26

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Blechmeister » 03.01.2019 20:03

Hey,
Meine Blutwerte waren auch während der Chemo hervorragend. Die sind nie unter 3.xy gesunken und das trotz Beacopp. Ich hatte nur im 1. Zyklus Cipro genommen und wegen der guten Werte nurnoch Cotrim. Daher bin ich jetzt verwundert, dass ich noch so lange Cotrim nehmen soll. Ich werde die dann jetzt einfach weglassen.

Angeblich gilt man für eine bestimmte lungenerkrsnkung für anfällig und soll es daher noch so lange nehmen meinte man zu mir. :think2:

LG
Patrick
Befund: MH - Nodulär-sklerosierender Typ / Stadium 3a /cervikal beidseitig - supraklavikulär beidseitig - infrakulär beidseitig - oberes & unteres Mediastinum - Leberhilus - Milz, mit RF
Anamnese: 25 Jahre (m), Blutwerte unauffällig - CRP min.erhöht, EBV-Virus positiv
Therapie: BEACOPPesk-Schema, nach: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT ... +18&rank=1
1. Zyklus: 11.07.18 2. Zyklus: 01.08.18
Zwischenstaging: PET negativ- 4 Zyklen -vgl. Arm D (HD18)
SUVmax. Mediastinum: 3.1 (DS 3) < SUVmax.Leber: 3.4, ansonsten (DS1)
3. Zyklus: 22.08.18 4. Zyklus: 11.09.18
Endstaging: 24.10.2018 -- PET-CT negativ, keine Traceraufnahme (DS 1), keine Bestrahlung
07.11.2018 -- schwerer Verkehrsunfall - offene MFK

Mondfrau75
Beiträge: 186
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Mondfrau75 » 03.01.2019 22:36

Hier ebenfalls Cotrim während BEACOPP 3x die Woche. Nach dem 6. Zyklus dann noch bis die Packung leer war. Das waren nur noch ein paar Tage. Dann wurde geguckt, ob die Blutwerte okay sind und ich durfte aufhören.

Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 11 alle gut
nächste NU --> September 2019

Jules0905
Beiträge: 379
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Jules0905 » 04.01.2019 09:48

Guten Morgen,

also ich musste noch eine Weile Acciclovir nehmen und auch Cotrim, aber Antibiotika habe ich nicht mehr bekommen. Damit war mit Beendigung des letzten Zyklusses Schluss...

LG
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:
AHB in Bad Oexen

1. - 9. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

17.03.19 Geburt unserer Tochter :wub:

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Benutzeravatar
Morris
Beiträge: 40
Registriert: 14.10.2018 18:30
Kontaktdaten:

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Morris » 04.01.2019 14:54

Hey Patrick,

ich habe Cotrim und Ciprobay sofort absetzen dürfen, als die Leukos im letzten Zyklus wieder "normal" waren. Irgendwo habe ich aber auch schon mal von den sechs Monaten gelesen.

Viele Grüße
Lest gerne mehr über mich: https://www.morris-hodgkin.de/
MH nodulär-sklerosierender Typ im Stadium 4BE mit Lungenbefall. Verdachts-Diagnose am 30.09., Diagnose am 12.10.18

BEACOPP eskaliert, HD21
1. Zyklus: 17.10.18; 2. Zyklus: 07.11.18
Zwischenstaging per PET-MRT: Negativ, alles weg, nichts leuchtet! :D :daumen:
3. Zyklus: 28.11.18; 4. Zyklus: 19.12.18

Februar 2019: Reha in Bad Oexen
04.03.2019: Wiederaufnahme des Studiums

1. Nachsorge März 2019: Alles gut
2. Nachsorge Juni 2019: Alles gut

Blechmeister
Beiträge: 126
Registriert: 04.07.2018 11:26

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Blechmeister » 04.01.2019 16:03

Hey,

und auch Cotrim, aber Antibiotika habe ich nicht mehr bekommen
.. by the Way Cotrim ist Antibiotika. :0047:

Aufgrund andauernder Müdigkeit soll ich jetzt Cotrim auch absetzen, da es ein Nebeneffekt sein könnte. Genauso der fiese Hautausschlag. Naja abwarten, aber ich denke ohne Antibiotika tut das meinem Körper auch mal ganz gut. :daumen:

LG
Patrick
Befund: MH - Nodulär-sklerosierender Typ / Stadium 3a /cervikal beidseitig - supraklavikulär beidseitig - infrakulär beidseitig - oberes & unteres Mediastinum - Leberhilus - Milz, mit RF
Anamnese: 25 Jahre (m), Blutwerte unauffällig - CRP min.erhöht, EBV-Virus positiv
Therapie: BEACOPPesk-Schema, nach: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT ... +18&rank=1
1. Zyklus: 11.07.18 2. Zyklus: 01.08.18
Zwischenstaging: PET negativ- 4 Zyklen -vgl. Arm D (HD18)
SUVmax. Mediastinum: 3.1 (DS 3) < SUVmax.Leber: 3.4, ansonsten (DS1)
3. Zyklus: 22.08.18 4. Zyklus: 11.09.18
Endstaging: 24.10.2018 -- PET-CT negativ, keine Traceraufnahme (DS 1), keine Bestrahlung
07.11.2018 -- schwerer Verkehrsunfall - offene MFK

Jules0905
Beiträge: 379
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Jules0905 » 05.01.2019 00:00

Blechmeister hat geschrieben:Hey,

und auch Cotrim, aber Antibiotika habe ich nicht mehr bekommen
.. by the Way Cotrim ist Antibiotika. :0047:

Gute zu wissen :daumen: :0047: war mir ehrlich gesagt gar nicht so bewusst... für mich war das während der Therapie irgendwie immer nur Ciprofloxacin. Ich weiß noch das meine Leukozyten noch sehr lange im Keller waren und ich auch deswegen während der Reha nicht an den Schwimmstunden teilnehmen durfte....
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:
AHB in Bad Oexen

1. - 9. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

17.03.19 Geburt unserer Tochter :wub:

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Blechmeister
Beiträge: 126
Registriert: 04.07.2018 11:26

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Blechmeister » 31.01.2019 21:09

Hallo,
habt ihr das Cortison damals eigentlich auch sofort abgesetzt? - Weil lese häufig man soll das ausschleichen lassen :think2:
LG
Befund: MH - Nodulär-sklerosierender Typ / Stadium 3a /cervikal beidseitig - supraklavikulär beidseitig - infrakulär beidseitig - oberes & unteres Mediastinum - Leberhilus - Milz, mit RF
Anamnese: 25 Jahre (m), Blutwerte unauffällig - CRP min.erhöht, EBV-Virus positiv
Therapie: BEACOPPesk-Schema, nach: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT ... +18&rank=1
1. Zyklus: 11.07.18 2. Zyklus: 01.08.18
Zwischenstaging: PET negativ- 4 Zyklen -vgl. Arm D (HD18)
SUVmax. Mediastinum: 3.1 (DS 3) < SUVmax.Leber: 3.4, ansonsten (DS1)
3. Zyklus: 22.08.18 4. Zyklus: 11.09.18
Endstaging: 24.10.2018 -- PET-CT negativ, keine Traceraufnahme (DS 1), keine Bestrahlung
07.11.2018 -- schwerer Verkehrsunfall - offene MFK

Mondfrau75
Beiträge: 186
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Mondfrau75 » 31.01.2019 21:16

Cortison war gleich Schluss in Woche 2 des 6. Zykluses. Und ich war da gar nicht böse drum, das Zeug war für mich wie Aufputschmittel.
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 11 alle gut
nächste NU --> September 2019

Blechmeister
Beiträge: 126
Registriert: 04.07.2018 11:26

Re: Medikamente nach Therapieabschluss - Antibiotika

Beitragvon Blechmeister » 25.02.2019 18:47

Um das Thema zu Beenden. Meinem Onkologen ist ein Fehler unterlaufen. Er dachte ich hätte Rituximab während der Chemo bekommen.
Dem war nicht so. Denn wenn man Rituximab in der Chemo bekommt, kann sich ein gefährlicher Pilz in er Lunge entwickeln und nimmt vorsorglich dann noch ein halbes Jahr Antibiotika, da dieser Pilz besonders auf Cotrim empfindlich reagiert.

LG
Befund: MH - Nodulär-sklerosierender Typ / Stadium 3a /cervikal beidseitig - supraklavikulär beidseitig - infrakulär beidseitig - oberes & unteres Mediastinum - Leberhilus - Milz, mit RF
Anamnese: 25 Jahre (m), Blutwerte unauffällig - CRP min.erhöht, EBV-Virus positiv
Therapie: BEACOPPesk-Schema, nach: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT ... +18&rank=1
1. Zyklus: 11.07.18 2. Zyklus: 01.08.18
Zwischenstaging: PET negativ- 4 Zyklen -vgl. Arm D (HD18)
SUVmax. Mediastinum: 3.1 (DS 3) < SUVmax.Leber: 3.4, ansonsten (DS1)
3. Zyklus: 22.08.18 4. Zyklus: 11.09.18
Endstaging: 24.10.2018 -- PET-CT negativ, keine Traceraufnahme (DS 1), keine Bestrahlung
07.11.2018 -- schwerer Verkehrsunfall - offene MFK


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste