Geschwollener Lymphknoten leiste

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
ClaudiSchnuff
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2020 16:16

Geschwollener Lymphknoten leiste

Beitragvon ClaudiSchnuff » 13.11.2020 16:40

Hallo
Ich bin Claudi, 34 Jahre, Mama von einem kleinen wilden Kerl. Nichtraucher...

Ich habe Angst.
Ich habe seit ca.einem Jahr viele Beschwerden...und viele Untersuchungen hinter mir.
Letztlich würde durch eine magenspiegelung eine leichte Entzündung der speiseröhre festgestellt.
Ich bekomme Seit 4 Wochen säure Blocker aber es hilft nicht so recht.
Vor drei Tagen habe ich einen schmerzlosen ,harten knubbel in der linken leiste entdeckt.
Zusätzlich habe ich immer einen extremen druck auf den brustkorb ( wo wir eigentlich denken/ dachten das der von der Entzündung kommt), Schmerzen in der rechten Brust aussen, globusgegühl im hals, rückenschmerzen
( meist tagsüber,gestern aber auch extrem nachts), unterleibschmerzen .
Meine Blutwerte sind eigentlich im normbereich außer das meine leukozhyten Werte immer an oder unter der untersten Grenze liegen, letztens 3,9.
Heut war ich bei meinem Hausarzt,wo ich fast jede Woche bin, er meinte das es ein Lymphknoten in der leiste ist.vom ertasten her wohl aber noch nicht auffällig.
Ich sagte ihm das ich letzter Zeit immer mal eine Nacht habe , letzte Woche waren es 2 nächte) wo ich wach werde und mein Shirt klamm feucht geschwitzt ist.
Er meinte ich soll Lymphknoten beobachten falls er größer wird....ansonsten bekam ich einen netten Verweis zu einen Psychologen...

Jetzt bekomme ich echt Angst,wenn ich im Netz lese das ein schmerzloser härter Lymphknoten in der leiste meist nix gutes zu bedeuten hat...
Ich war bei einem internisten ,doch ohne Überweisung bekomme ich dort keinen Termin.
Und einen zweiten Hausarzt um Rat zu fragen ist hoffnungslos,keiner nimmt mehr Patienten auf.
Was soll ich nur tun?

ClaudiSchnuff
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2020 16:16

Re: Geschwollener Lymphknoten leiste

Beitragvon ClaudiSchnuff » 14.11.2020 23:01

Zusatz: heute habe ich meinen unterleib etwas abgetastet weil ich wie gesagt auch dort immer so komische druckschmerzen haben( direkt zwischen den beckenknochen),auch mein Becken schmerzt zur Zeit extrem egal ob ich liege oder stehe.nun habe ich einen weiteren ganz kleinen harten knubbel entdeckt.nach Google Bilder wohl vielleicht ein beckenlymphknoten??!!
Ich bin langsam am verzweifeln...zum Glück habe ich nächsten Monat einen Kontrolle Termin bei meinem Frauenarzt.dort werde ich das mal ansprechen,wenn mein Hausarzt schon keine weiteren Untersuchungen macht..

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 153
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Geschwollener Lymphknoten leiste

Beitragvon barbatra » 17.11.2020 18:01

Hallo Claudi,

ja, dem solltest du schon nachgehen. Wobei da noch alles mögliche dahinter stecken kann und nichts spezifisch für Hodgkin .... Lymphknoten vergrößern sich bei allen möglichen Geschehen. Und auch Wirbelsäule / Bandscheiben können ein Hund sein und ganz schön "ausstrahlen". Aber es gibt Lymphies halt auch im Bauchraum, relativ weit hinten an der Wirbelsäule innen. Dort, wo auch viele Nerven zwischen den Wirbeln rauskommen. Die kann man auf keinen Fall ertasten und sieht sie auch im Ultraschall nicht wirklich.

Wurden bei deinem Blutbild auch die Entzündungswerte gemacht (CRP, Blutsenkung, evtl. auch alkalische Phosphatase?)? Hier würde ich einmal nachfragen, im "normalen" Blutbild sind die nicht immer dabei. Das gleiche gilt für die Hormone und die Schiddrüsen-Werte.

Und dann würde ich - wegen der Schmerzen zwischen den Beckenknochen - versuchen, ein Unterleibs-CT zu bekommen. Das müsste dann zumindest erste Auskunft geben, da sieht man auch viel mehr als im bloßen Ultraschall. Dauerschmerzen sollten schon genau abgeklärt werden. Und Schweißausbrüche können zwar psychische Ursachen haben (und auch hormonelle), aber eben auch Hinweise sein - wie gesagt, auf alles Mögliche.

Selbst an den "Knubblen" herumdrücken bringt gar nichts, und auch Google kennt die genaue Lage deiner persönlichen Lymphknoten nicht wirklich ... Momentan ist es wegen Corona etwas schwieriger, aber vielleicht überlegst du, zur genaueren Abklärung in ein Krankenhaus zu gehen - eine interne Ambulanz - wenn dein Hausarzt nichts mehr macht.

Liebe Grüße, alles Gute!
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit > 10 J

6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha März/April 2019 in St.Veit/Pongau
Reha März 2020 wegen Corona abgebrochen

NU 2-5 inkl LuRö, Sono: alles ok
letzte Diabetes-Kontrolle Mai 2020: gut eingestellt

ClaudiSchnuff
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2020 16:16

Re: Geschwollener Lymphknoten leiste

Beitragvon ClaudiSchnuff » 18.11.2020 08:13

Danke für deine Antwort.
Blutsenkungswerte waren in Ordnung, Entzündungswerte auch.
Schilddrüsenwerte waren erst recht hoch und dann wieder normal.
Die Rückenschmerzen sind wieder weg ,meine Physiotherapeutin hat ein paar Blockaden gelöst.
Naja ich hab in 3 Wochen einen Termin bei meiner frauenärztin, da lasse ich die unterleib Schmerzen mal abklären.voelleicht schaut sie sich den Lymphknoten in der leiste ja auch nochmal an.

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 153
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Geschwollener Lymphknoten leiste

Beitragvon barbatra » 18.11.2020 10:53

nun, das klingt ja gut. vor allem das mit der physio ;)
wenn sich der lymphknoten in der leiste nicht deutlich verändert, würde ich dann einmal entspannen bis zum gyn-termin. bloß nicht dauern daran herumfingern und herumdrücken ... das bringt nichts außer irritationen ...
alles gute!
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit > 10 J

6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha März/April 2019 in St.Veit/Pongau
Reha März 2020 wegen Corona abgebrochen

NU 2-5 inkl LuRö, Sono: alles ok
letzte Diabetes-Kontrolle Mai 2020: gut eingestellt

ClaudiSchnuff
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2020 16:16

Re: Geschwollener Lymphknoten leiste

Beitragvon ClaudiSchnuff » 18.11.2020 15:34

Also als vor 2 oder 3 Monaten ein größerer blut Test gemacht wurde( die letzten waren nur kleine blutbilder) waren alle Werte bis auf die leukozhyten in ordnung..
Auch die senkungswerte und entzündungswerte waren ok.
Mir ist auch aufgefallen ( verdauungsprobleme hab ich schon länger) das mein Stuhl zur Zeit mehr gelblich ist und außen glänzend , ledrig und innen sehr breiig ist.
Ich dachte erst das kommt von dem basenpulver das der Hausarzt mir empfohlen hatte ,aber das nehme uch seit mind.einer Woche nicht mehr.zwischendurch ist der Stuhl dann wieder hart und schwer auszuscheiden.
Vielleicht kommen die Probleme und auch der Lymphknoten eher vom verdauungstrakt ... ich werd noch verrückt.
Nur wie gesagt kann ich n8cht schon wieder zum Hausarzt rennen, der nimmt mich kaum noch ernst und will mir lieber ne Überweisung zum Psychologen geben.
Er würde wahrscheinlich auch die stuhlveränderungen mit irgendeiner banalen Erklärung abtun.


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste