Ich brauche Hilfe

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
guping
Beiträge: 21
Registriert: 21.01.2019 06:33

Ich brauche Hilfe

Beitragvon guping » 05.06.2020 13:43

Hey Leute,
ich bin männlich 22 u. seit über einem Jahr lese ich hier mit, ohne diagnostiziert worden zu sein. Habe seit 17 Monaten am unteren linken Hals 2 kleine Knubbel (vllt so 1,2cm der eine), verschieblich und schmerzlos. Er ist seit diesen 17 Monaten nicht gewachsen und ich habe auch keine Beschwerden. Ich war bei 3 Ärzten - meinem Hausarzt (der meinte, brauchst nicht zum HNO, ist unauffällig, das war vor über einem Jahr), einem weiteren HNO - der meinte ist unauffällig weil klein und verschieblich - keine Sorgen machen (vor 8 Monaten und nochmal vor 3 Monaten) ... AHHHH Jetzt war ich aber bei einem anderen, sehr strengen und älteren HNO, der mich unglaublich verunsichert hat. Erst konnte er die Knubbel gar nicht fühlen und meinte "Ja, das können Muskelstränge sein und manchmal bildet sich ein Lymphknoten nach einer Infektion auch nicht zurück". Da dachte ich dann so - Okay, hier bin ich gleich raus und brauch mir keine Sorgen mehr machen. Ja Falsch gedacht. Er meinte dann am Ende ja ich überweis dich mal in die Radiologie und die sollen ein MRT vom Hals machen. WHATTT? Wie kann es sein dass er den Knoten nicht spüren kann, keinen Ultraschall macht aber mich zum MRT schickt? Ist das normal? Der Arzt war sehr streng, hat mir nicht mal richtig zugehört, mich ständig unterbrochen und hatte einen anmaßenden Ton. Auf der Überweisung steht "unklare Gewevermehrung".

Ich verstehe den Sinn des MRTs aber nicht richtig. Was würde man denn darauf sehen? Die Lymphknoten lassen sich doch auf dem MRT nicht als gut/bösartig aufteilen? Reicht da nicht nen Ultraschall? Und was würde denn für ein Lymphom sprechen beim MRT? Wenn ich ehrlich bin glaube ich, dass ich die Überweisung nicht wahrnehmen werde. Dafür, dass der den nicht mal fühlen konnte, soll ich mir jetzt Kontrastmittel spritzen lassen und in der lauten Röhre verweilen - und selbst dann könnte man ja nicht mal genaueres sagen (wie man anhand von vielen Beiträgen hier merkt). Wieso haben 2 HNOs bei denen ich war, keinen Ultraschall gemacht, aber jetzt eine Überweisung zum MRT?

LizMarie1991
Beiträge: 3
Registriert: 11.05.2020 19:45

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon LizMarie1991 » 05.06.2020 19:31

Huhu! Also bei mit wurde nur durch ein MRT und Ultraschall die Vermutung gestellt dass es ein Lymphom ist ( ich war schwanger und CT durfte natürlich nicht gemacht werden. Ich habe beim MRT auch kein Kontrastmittel bekommen aber dennoch war es dem Arzt sehr klar dass es ein Lymphom sein muss. Er hat gesagt er kann sich natürlich nicht 100% sicher sein aber das sehe für ihn schon stark danach aus. Mittels Biopsie wurde es dann geklärt und ich bekam dann die Diagnose. Hm wenn du damit schon bei mehreren Ärzten warst dann scheint es dich ja schon zu beschäftigen? Ich würde das MRT machen lassen- Kontrastmittel kannst du ja verweigern. Dann gibt es da vielleicht wenigstens eine kleine DD. die natürlich nicht 100 % sicher ist aber immerhin.

Jules0905
Beiträge: 443
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon Jules0905 » 18.06.2020 09:34

Hey,

also ich würde ebenfalls das MRT machen lassen, wurde bei mir damals auch und da hat man schon gesehen, dass sich dort ein größerer Strang nach unten zieht und wenn man sieht dass da nichts ist kannst du das Thema für dich auch mal abhaken...
Also ich habe mir damals nicht wirklich so große Sorgen gemacht als mich der Chirurg zum MRT geschickt hat...

LG

guping
Beiträge: 21
Registriert: 21.01.2019 06:33

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon guping » 21.06.2020 22:12

Jules0905 hat geschrieben:Hey,

also ich würde ebenfalls das MRT machen lassen, wurde bei mir damals auch und da hat man schon gesehen, dass sich dort ein größerer Strang nach unten zieht und wenn man sieht dass da nichts ist kannst du das Thema für dich auch mal abhaken...
Also ich habe mir damals nicht wirklich so große Sorgen gemacht als mich der Chirurg zum MRT geschickt hat...

LG


war am 12.06.2020 beim MRT -> hab die Bilder auf einer CD bekommen aber am Montag darauf beim Facharzt meinte die, der Befund ist nicht da.
Morgen kriege ich den Befund - 10 Tage nach dem MRT. Das ist doch nicht normal :x :x :x
Denkt ihr wenn da was wäre hätten die mich früher gerufen?

Mondfrau75
Beiträge: 198
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon Mondfrau75 » 22.06.2020 09:07

Doch das ist normal. Was ich in meiner ganzen Krankheitsgeschichte gelernt habe: Geduld haben und irgendwie die Wartezeiten auf Termine und Befunde rum bringen.
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 12 alle gut
nächste NU --> März 2020

guping
Beiträge: 21
Registriert: 21.01.2019 06:33

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon guping » 22.06.2020 12:06

Mondfrau75 hat geschrieben:Doch das ist normal. Was ich in meiner ganzen Krankheitsgeschichte gelernt habe: Geduld haben und irgendwie die Wartezeiten auf Termine und Befunde rum bringen.


MRT Befund ist da. :shock01:
Ich verabschiede mich dann hiermit für immer vom Forum und bedanke mich für jeden Rat & hoffe, dass ihr tatsächlich Betroffene stark bleibt.
Bild

guping
Beiträge: 21
Registriert: 21.01.2019 06:33

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon guping » 23.06.2020 03:26

Also mein Arzt meinte, dass es keinen Verdacht auf eine bösartige Erkrankung gibt & hat mich ohne alles wieder nach Hause geschickt.
Das mit dem Lymphknotenbesatz ist halb so wild, oder abklärungswürdig?


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste