Geschwollene Lymphknoten

Hier kann sich jeder - in einem eigenen Thread - vorstellen. Ich bitte darum, hier auf ausschweifende Diskussionen zu verzichten. Für wichtige Themen steht dafür das "Morbus Hodgkin Forum" zur Verfügung, für weniger wichtige das "Plauder Forum"
RBRBRB84
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2018 23:34

Geschwollene Lymphknoten

Beitragvon RBRBRB84 » 08.12.2018 23:48

Hallo erst einmal,

ich habe seit etwa 6 Monate geschwollene Lymphknoten in der linken Achsel. War vor drei Wochen damit bei meiner Hausärztin. Blutbild absolut unauffällig - Sie ist sich unschlüssig...
Denke ich sollte einmal einen lokalen Onkologen aufsuchen und auf eine Biopsie bestehen.
Nun wie auch immer der Befund aussehen wird ... ich denke es wäre Sinnvoller niemanden davon zu erzählen.
Habe 4 Krebsfälle im Bekannten und Freundeskreis und die meisten Kämpfen massiv mit den Fragen nach dem warum, Heilungschancen, Angst jemanden zu verlieren etc...

Meine Frage - sollte es wirklich MH sein - wie gut steckt man die Chemo weg? Schafft man es seinen Tag allein zu gestalten? Wie viel Zeit nimmt so etwas in Anspruch?

Wäre schön eure Meinung dazu zu hören, die die das schon hinter sich haben...

Zurück zu „Mitglieder Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste