stecke anscheinend doch noch mittendrin

Hier kann sich jeder - in einem eigenen Thread - vorstellen. Ich bitte darum, hier auf ausschweifende Diskussionen zu verzichten. Für wichtige Themen steht dafür das "Morbus Hodgkin Forum" zur Verfügung, für weniger wichtige das "Plauder Forum"
Janine
Beiträge: 229
Registriert: 28.12.2012 19:21
Wohnort: nahe Kassel

Beitragvon Janine » 24.02.2014 18:47

Glückwunsch ich wünsche dir alles alles gute
Und vielen Dank du machst mir etwas Hoffnung das es bei mir vielleicht ja auch noch klappt.
Ich wünsche dir eine schöne Zeit, auf das du deine Schwangerschaft genießen kannst.
LG janine
Diagnose: MH, Stadium IIIb mit RF (>3 befallene Areale, erhöhte BG, großer mediastinaler Tumor) 6xBEACOPP eskaliert, evtl. Bestrahlung
1. Chemo 05. - 12.01.2013 intus
2. Chemo 28.01. - 04.02.2013 intus
Kontroll CT, der sch... verpisst sich yippie
3. Chemo 18. - 25.02.2013 intus
4. Chemo 11. - 18.03.2013 intus
5. Chemo 03. - 10.04.2013 intus (Dosis reduziert auf Basis)
6. Chemo 29.04. - 06.05.2013 intus
21.05.13 PET CT
24.05.13 ALLES GUT, GESUND!!!!
12.06. - 10.07.13 AHB in Reinhardshausen
02.08.2013 1. NU Alles gut
06.11.2013 2. NU Alles gut
06.03.2014 3. NU Alles gut
02.07.2014 4. NU Alles gut
04.11.2014 5. NU Alles gut
17.03.2015 6. NU Alles gut
21.04. - 19.05.15 Reha in Marburg
30.07.2015 7. NU

Benutzeravatar
Katha76
Beiträge: 372
Registriert: 27.11.2009 12:30
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha76 » 19.05.2016 14:04

Liebes Forum,

da mich der Tobi mit seiner Nachricht hergelockt hat, möchte ich auch gern mal wieder nach Langem von mir berichten:

Oft denke ich, ich hätte sterben können, bin nun aber doch sehr lebendig, und freue mich darüber. Seit dem Ende meiner Behandlung kamen zum existentiellen Lebendigsein aber auch wieder alte banalere Probleme zurück. Bspw. tendiere ich dazu, mir mein Selbstbewusstsein kleinzureden, und das hatte ich (da es ja völlig sinnlos ist) nach der Krankheit fast aufgehört. Aber nun habe ich damit wieder angefangen und traue mir alles mögliche im ersten Moment nicht zu, um mich dann aufzuraffen und zu merken, dass es doch geht...

Da die Behandlung schon so viele Jahre zurückliegt, trauen wir uns immer mehr, nicht mehr nur abzuwarten, ob noch was kommt, sondern mutig mutig davon auszugehen, dass das Hodgkin-Prolbem wohl überstanden ist. Deshalb kann ich nun auch mit meiner großen Tochter besser darüber reden. Es war einmal und ist nun nicht mehr! Es bleibt natürlich die Erfahrung, dass das Leben sehr zart und endlich ist, aber das gilt ja für das Leben eines jeden.

Meine kleine Überraschungstochter ist mittlerweile 1,5 Jahre alt. Wir hatten ja gar nicht verhütet, da ich (und mein Gynäkologe) dachte, die Chemo hätte alle Eizellen dahingerafft. Eine wurde dann plötzlich zum Leben erweckt. Jetzt herrscht hier ganz schönes Chaos bei uns zuhause! Und es geht zum Glück nicht mehr nur um mein Leben sondern das der Kinder und nur ein bisschen das von mir.

Ich wünsche Euch alle Kraft, die es braucht, Euren Weg durch die Behandlung zu gehen. Alles Gute!

Katharina
MH Stadium II B E mit Risikofaktor: großer Mediastinaltumor (Tennisball) und Perikarderguss Diagnose Mai 09
7 Zyklen Beacopp esk. zwischen Juni und Okt. 09
Kontroll PET 26.11.09: leuchtender Resttumor
15x 2=30 Gy Bestrahlung bis Mitte Januar
Reha in Kreischa im Februar 2010
NU mit CT im Januar 2011: alles gut.
NU Juni/2011: bin gesund
Geburt meiner Überraschungstochter: 2014
NU März/2016: gesund!

Vorstellungsthread: http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic. ... mittendrin


Zurück zu „Mitglieder Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast