countdown minus 5

Hier kann sich jeder - in einem eigenen Thread - vorstellen. Ich bitte darum, hier auf ausschweifende Diskussionen zu verzichten. Für wichtige Themen steht dafür das "Morbus Hodgkin Forum" zur Verfügung, für weniger wichtige das "Plauder Forum"
einfallslos
Beiträge: 56
Registriert: 29.11.2008 15:59

Beitragvon einfallslos » 01.01.2011 15:44

auch ich als stiller mitleser drücke dir die daumen, dass es schnell wieder bergauf geht!

bei mir ist die beacopp-chemo nun fast 2 jahre her und im winter bin ich immer dauererkältet. zum glück immer nur leicht, ohne fieber. da kann man so vorsichtig sein, wie man will...

also, kopf hoch, das jahr kann nur besser werden!

gruß,
jános
diagnose: morbus hodgkin IV a mit knochen-, milz- und lungenbefall.
therapie: 8x beacopp esc.

seit 17.3.09 offiziell in remission!

Hoffnung2010
Beiträge: 67
Registriert: 18.01.2010 17:34
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hoffnung2010 » 01.01.2011 21:45

Lieber Tobi,
bisher war ich nur eine stumme Mitleserin, aber Dein Thread hat mir und meinem Dad sehr durch das vergangene Jahr geholfen. Danke. Jetzt sind wir doch sehr erschrocken über Deine letzten Einträge und möchten Dir auf diesem Weg alles Gute und viel Kraft wünschen. Ich selbst bin Krankenschwester in einer Lungenklinik und möchte Dir daher schreiben, dass so eine Pleuritis gut ausheilt und Du die Drainagen bestimmt bald los bist. Also Kopf hoch. Du schaffst das.
Nur die besten Wünsche für Dich und Deine Familie
Antje
mein Dad hat MH IIIa (Mischtyp),
Therapie BEACOPP esk. nach HD 18
1. Zyklus 29.01.2010
2. Zyklus 19.02.2010
PET 10.03.2010 ( alles weg)
3. Zyklus
4. Zyklus
Therapie zu Ende, PET lt. Köln negativ
1.6. bis 29.6. Reha Bad Suderode
2.8.2010 1. NU, bibber
13.08.10 Auswertung 1. NU; alles in Ordnung, leichter Rückgang der Lymphknoten von 14 auf 9-11 mm
24.11.2010 2.Nachsorge, alles in Ordnung; inzwischen Opa geworden
bis 10.2012 alle NU okay

Sane
Beiträge: 1024
Registriert: 21.09.2007 13:30
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Sane » 02.01.2011 10:23

Lieber tobi,
ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und für Dich ,nach ein paar Startproblemen, gaaaaanz viel Gesundheit. Der Eintrag von Antje hat mich beruhigt (Danke, Antje). Wenn so eine Pleuritis in der Regel gut ausheilt, dann glaube ich ganz sicher, dass Du bald wieder alles tun und genießen kannst, was Du Dir für 2011 vorgenommen und erhofft hast...

(Jetzt solten eigentlich ein paar smilies folgen... Aber der PC will nicht...)

Fitness und Gesundheit sind keine Selbstverständlichkeiten. Wohl wahr...

Eine nachdenkliche Sane
Morbus Hodgkin 2a
8x Beacopp eskaliert 2o.8.07 bis 11.2.08
CT am 22. 2. 2008 zeigt Narbengewebe
PET am 26.3. negativ
Mrt im Dezember zeigt Vergrößerung
CT am 16.4. zeigt \\\"allgemeinen Rückgang aller Lymphomreste\\\"
Seitdem alle NU in Ordnung- Vollremission!

Benutzeravatar
Triumf Voli
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2009 15:00

Beitragvon Triumf Voli » 03.01.2011 00:32

hallo tobi,

ich hoffe so sehr dass es dir alsbald wieder gut geht.bin mittlerweile nur noch selten hier und als ich das von deiner lungentzündung gelesen hab war ich wirklich geplättet und musste weihnachten an dich denken. drainagen in der lunge sind mehr als unangenehm aber hauptsache es hilft!
ich wünsche dir eine gute besserung und dass du weiter so tapfer durchhältst!
ein frohes neues jahr: gesundheit für dich und deine familie...(wie du selbst schon schriebst,) alles andere ist unwichtig.


ganz liebe grüße!
Sept. 2009 MH IIBE/ Bulktumor und Herzbefall
V. a. Paraneoplastisches Syndrom
PCD (Kleinhirndegeneration)

7x BEACOPPesk./BEACOPP bis Mrz. 2010

letzte NU im Dez.--->> TOP! =D
http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=4226

Benutzeravatar
Marion1970
Beiträge: 915
Registriert: 03.10.2009 16:58
Wohnort: Marburg, Hessen

Beitragvon Marion1970 » 05.01.2011 12:17

Hallo lieber Tobi,

es ist mal wieder Zeit für ein Update. Wie sieht's aus? Geht's Dir besser? Wie wirst Du derzeit behandelt? Sitzen die Drainagen noch?
Ich könnte Dir jetzt noch tausend Fragen auflisten, aber ein kurzes Lebenszeichen würde mir auch reichen.

Liebe Grüße, Marion
MH IIa, Behandlung nach Studie HD 13 (2 x ABVD + 30 Gray Bestrahlung): Aug - Nov 2009

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 2463
Registriert: 22.05.2009 09:00
Wohnort: Dagobah

Beitragvon yoda » 05.01.2011 18:43

Ja also ein Status-Update wäre jetzt fällig. Ich fühle mit dir. Habe Morphin immer gehasst. Hoffe du kannst die Fernbedienung schon weglassen.
Morbus Hodgkin Stadium 4B mit Milz-, Leber- und multipler Knochenbefall; Therapieschema: BEACOPP 8x eskaliert
Therapiebeginn: 08.04.09; Therapieende: 16.09.09; alle Nachsorgeuntersuchungen bis 02.04.14 ok Vorstellung/Krankheitsgeschichte

AndreaOtto
Beiträge: 119
Registriert: 11.08.2009 10:26
Wohnort: Bayern

Beitragvon AndreaOtto » 05.01.2011 19:07

...hatte gestern Nacht den gleichen Gedanken - wie es dir wohl inzwischen geht und ob alles - soweit zumindest - in Ordnung ist !
Also lieber Tobi, ich weiß, du bist computertechnisch nicht gut gerüstet im KH - schreib einfach nur kurz einen Satz, ob alles klar Schiff ist, bitte....

Liebe, liebe Grüße,
du siehst, der "Countdown-Clan" schaut nach dir und denkt an dich !!!

Andrea

Benutzeravatar
tobi33
Beiträge: 835
Registriert: 23.07.2009 13:01
Wohnort: Bayern

Beitragvon tobi33 » 06.01.2011 13:39

Vielen lieben Dank für die Sorge um mich (macht mich ganz verlegen). Ja, geht schon VIEL besser, denn seit etwa zwei Stunden bin ich wieder zu Hause. Endlich. Hatte schon einen ausgewachsenen Krankenhaus-Lagerkoller.

Der Heilungsprozess verlief seit der OP wirklich flott: Montag kam die erste, gestern die zweite Drainage aus meiner Lunge raus und es war schon mal ein RICHIG tolles Gefühl, sich so ganz ohne Schläuche und Wagen bewegen zu können. Abends wurde mir dann noch der ZVK gezogen und gesagt, dass sich nach 9 Tagen genug Antibiotika in meinem Körper befänden - also war ich auch noch die blöden Infusionen los! Hammer, wie schnell das plötzlich alles ging.

Klar hätte ich jetzt noch ein paar Tage im KH bleiben können, bis Montag die Klammern und ein paar Tage später die Fäden gezogen werden würden, aber ich hatte absolut gar wirklich überhaupt keine Lust mehr auf KH. Ich wollte nur noch heim. Und schön ist es hier... :-D

Jetzt muss ich mich erst mal langsam wieder an kleinere Belastungen gewöhnen. Nach fast 3 Wochen Krankenhausbett macht mir schon eine einzige Treppe zu schaffen. Aber ich denke, das wird schnell besser.

Das lange geplante Austria-Ski-Hütten-Wochenende in 14 Tagen wird aber wohl doch noch nicht gehen. Selbst wenn, hat mir meine Frau diverse Konsequenzen angedroht, wenn ich da mitführe. Oder zu früh wieder mit Arbeiten begänne. Ehepartner sind manchmal so verständnislos......

Liebe Grüße
Tobias
IVb: 8xB bis 12.2009, NU 06.2010 ok, Lungen-OP 12.2010, aboutme

Lila
Beiträge: 228
Registriert: 25.03.2010 08:48
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lila » 06.01.2011 14:04

Hallo Tobi,

puh, du hast es aber spannend gemacht... :oops:

Jetzt geht es nur noch aufwärts und bezüglich deiner Reise, der Winter ist noch sooooo lang. :wink2:
1982 MH IIb, Komb. Radio-/Chemotherapie (30 Gy + 8 Gy Aufsättigung)
2 Zyklen OPPA/2 Zyklen COP(P)

Benutzeravatar
Corinne
Beiträge: 1101
Registriert: 08.03.2005 20:06
Wohnort: schweiz

Beitragvon Corinne » 06.01.2011 14:55

hallo tobi,,

es freut mich sehr für dich das alles so gut und schnell verlaufen ist.
lass dir zeit und geh alles langsam an,keine überanstrengungen.

liebe grüsse corinne
Juni 02 4xABVD u.Bestrahlung
Nov.08 6xBeacopp/esk.
Okt.10 akute myeloische Leukämie mit Knochenmark-Transplantation.


Fang den Tag von heute nicht mit den Scherben von gestern an!

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 2463
Registriert: 22.05.2009 09:00
Wohnort: Dagobah

Beitragvon yoda » 06.01.2011 17:02

Schön bist du Zuhause und hast die Fernbedienung des Morphin gegen die des TV's getauscht. Lieber Tobi, welcome back im Leben und eines kannst du mir glauben. In meiner Klinik wäre ich nach so langer Zeit entweder verhungert (Saufrass da) oder ich hätte beim Türken um die Ecke ein Döner-Abo abgeschlossen.

Ja also Skifahren wäre etwas vermessen. Und mit den Eheleuten gebe ich dir recht. Vor allem die weibliche Variante der Ehepaare können mitunter ganz schön zermürbend sein.

Gruss gegen Norden.
Morbus Hodgkin Stadium 4B mit Milz-, Leber- und multipler Knochenbefall; Therapieschema: BEACOPP 8x eskaliert

Therapiebeginn: 08.04.09; Therapieende: 16.09.09; alle Nachsorgeuntersuchungen bis 02.04.14 ok Vorstellung/Krankheitsgeschichte

luba
Beiträge: 273
Registriert: 21.06.2009 18:13
Wohnort: Schweiz

Beitragvon luba » 06.01.2011 17:34

Lieber Tobi
Das sind wahrlich schöne Nachrichten! Falls ich Dir noch einen kleinen Tipp geben darf...Immer schön auf die Frauen hören, dann wird Alles gut. :opa:
Après Ski kann doch auch toll sein.
@ Nick
Ich weiss gar nicht, wovon Du da redest...

Ganz liebe Grüsse
Barbara
MH IVa, Milz und Knochenbefall
Therapie: 8x Beacopp eskaliert
14.07.09 - 22.12.09
7.12.10 PET/CT negativ

Benutzeravatar
DieJule
Beiträge: 684
Registriert: 23.12.2009 11:09
Wohnort: Dresden

Beitragvon DieJule » 06.01.2011 17:48

Auch ich verfolge deine Geschichte täglich, und freue mich das du wieder zu hause bist. Und was luba sagt stimmt, denn Frauen haben IMMER recht :D 8) :D

Lg jule
Mb Hodkin Stadium 2 a
HD14- 2* Beacopp+2* ABVD
Letzte Chemo : 6. April 10, Bestrahlung im Mai
Reha Bad Oexen-sehr schööön
--> REMISSION!

Ich wünsche dir...
dass du liebst, als hätte dich nie jemand verletzt,
dass du tanzt, als würde keiner hinschauen,
dass du singst, als würdest du die Welt um dich herum vergessen,
dass du lebst, als wäre das Paradies auf erden.

http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=4351

Benutzeravatar
roro
Beiträge: 1639
Registriert: 26.04.2006 19:23
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitragvon roro » 06.01.2011 18:28

Hi Tobi,

schön, das du wieder da bist und nicht mehr dort. Da steht ja jetzt der vollständigen Ausheilung nichts mehr im Weg außer vielleicht gut gemeinte Taten oder Bemerkungen der lieben Familie.

Also dann, auf ein schönes und vor allem gesundes neues Jahr.

VG Robert
Diagnose: 08.07.04, MH 4b, (LK-Ext. 24.06.04) - Therapie: Studie HD15, BEACOPP esk., 8 x 21 Tage
Nebenwirkungen: viele gehabt, noch einige vorhanden; kann damit umgehen!
PET-Ergebnis v. 18.01.05: Metabolisch komplette Remission
Mitgliederkarte

Hans08
Beiträge: 696
Registriert: 07.01.2008 12:54
Wohnort: Bayern

Beitragvon Hans08 » 06.01.2011 19:01

Mensch Tobi - ich hab lange nicht mehr in den "Countdown" gekuckt und dann muss ich sowas lesen. Das sind ja mal Nachbeben der übelsten Sorte. Ich freu mich, dass du wieder heimischen Boden unter den Füßen hast udd das alles scheinbar gut überstanden hast.

Viel viel Kraft(auch im Hinblick auf die bessere Hälfte ;-) ) und vor allem gute Besserung!!!!

VG
Morbus Hodgkin IVB- März 07-Juli 07 8x Beacopp-14
http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=3100


Zurück zu „Mitglieder Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste