Blutwerte beacopp eskaliert

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Kattl
Beiträge: 1
Registriert: 24.08.2019 08:58

Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Kattl » 24.08.2019 09:12

Hallo Zusammen ,
ich bin neu im Forum .
Seit 2018 hatte ich Knoten im Hals ,im Juli wurde dann MH diagnostiziert Stadium 4b
Ich befinde mich aktuell in zweiten Zyklus beacopp esk.
Bisher geht es mir relativ gut ,die Atmung macht mir meist zwischen Tag 8 und 12 Probleme ,ich vermute das Bleomycil und die schlechten Blutwerte .

Nun würde mich die Erfahrung bzgl. der Blutwerte von anderen Betroffenen interessieren .

Mein Hausarzt hat mich wegen meinen Thrombozyten verrückt gemacht (14) HB 7,9 und Leuko 0,3, ery 2,9
Im ersten Zyklus waren meine Leukos auch bei 0,3 nur die anderen Werte eben besser.

Kommt der Körper nicht mehr hinterher mit jedem weiteren Zyklus ?

Kann jmd was zu den Thrombose sagen ? Mein Arzt sprach von spontan und schwer auftretenden Blutungen ,meines wissen bekommt man die Konzentrate aber doch erst unter 10 throm ?

Vielen Dank schon mal
kattl
VG Kattl

Sabrina be
Beiträge: 17
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 27.04.2020 08:42

Hallo kati
Wie geht es dir heute?
Hoffe du hast alles gut rum gebracht
Mein Mann hatte im Dezember 2019
Leider auch die mh Diagnose stadium 4b
Ich hab angst er beendet grad seinen 5 Zyklus und ihm geht es auch immer so schlecht zwecks blutwerte noch ein Zyklus dann wir pet ct gemacht ich bin ganz aufgeregt
Hab so die Hosen voll

Torobche
Beiträge: 2
Registriert: 28.04.2020 00:21

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Torobche » 28.04.2020 00:34

Hallo Sabrina!
Ich verstehe dich gut. Die Werte meines Mannes waren heute auch im Keller. Nun hat er von den Spritzen so starke Schmerzen.
Ich hoffe dass das PET CT nur Gutes zeigt und dir deine Angst ein wenig genommen wird.
Alles Gute weiterhin!

Sabrina be
Beiträge: 17
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 28.04.2020 22:50

Spritzt er sich auch filgastrim (leukos)?
Mein Mann hat da als auch Schmerzen, abartig, ja das mit den blutwerte ist schon krass er bekam bis jetzt auch bei jedem Zyklus Blut, das lese ich gar nicht so oft mit den transfusion en macht mich bissl nachdenklich
Die Nebenwirkungen von der chemo sind schon heftig aber wir hoffen es geht alles vorbei
LG

Jules0905
Beiträge: 451
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Jules0905 » 29.04.2020 11:33

Hey Sabrina,

also ich habe während der 6 Zyklen ebenfalls 2 Transfusionen bekommen, da der HB-Wert nicht so gut war... Es ist nicht außergewöhnlich, dass man Transfusionen bekommen. Die einen brauchen es gar nicht, die anderen dafür mehr...

Alles Gute

LG
Julia

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 153
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon barbatra » 29.04.2020 13:00

hallo,
ich hatte auch einmal ery-konzentrat und einmal thrombos ... und einmal "knapp" keine erys. dafür ab zyklus 4 wöchentlich retacrit-spritzen für die roten blutkörperchen - das dürfte weiteren transfusionen doch vorgebeugt haben. es ist normal, dass die blutwerte bei jedem zyklus ein wenig mehr in den keller rutschen .... zum glück sind es nur 6 zyklen gewesen.
und natürlich auch neulasta-spritzen (dürfte in Ö das selbe sein wie filgastrim in D) für die leukos. mir wurde übrigens von anfang an geraten, ca. 1 std vor der neulasta-spritze vorsorglich mefenam (=parkemed) oder auch 2 paracetamol zu nehmen --> da hatten die schmerzen gar keine chance ...
alles gute!
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit > 10 J

6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha März/April 2019 in St.Veit/Pongau
Reha März 2020 wegen Corona abgebrochen

NU 2-5 inkl LuRö, Sono: alles ok
letzte Diabetes-Kontrolle Mai 2020: gut eingestellt

Rachy
Beiträge: 78
Registriert: 31.12.2019 15:32

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Rachy » 29.04.2020 20:07

Sabrina be hat geschrieben:Spritzt er sich auch filgastrim (leukos)?
Mein Mann hat da als auch Schmerzen, abartig, ja das mit den blutwerte ist schon krass er bekam bis jetzt auch bei jedem Zyklus Blut, das lese ich gar nicht so oft mit den transfusion en macht mich bissl nachdenklich
Die Nebenwirkungen von der chemo sind schon heftig aber wir hoffen es geht alles vorbei
LG


Hallo Sabrina,
mache dir keine Sorgen wegen den Transfusionen! Ich habe auch insgesamt sechs bekommen (viermal rote, zweimal Plättchen). Das erste Mal war es auch ein ganz komisches Gefühl für mich, aber es hat jedes Mal geholfen und mir ging es danach besser.

Alles Gute für deinen Mann!
MH Stadium 2A mit RF BSG und großer Mediastinaltumor

Oktober 2019 bis Januar 2020:
2 mal Beacopp eskaliert
2 mal ABVD
29. Januar 2020: PET/CT: Nichts leuchtet mehr! :4587: :10: :carrot:

Februar/März 2020:
Bestrahlung 30 Gy

Anne1979
Beiträge: 6
Registriert: 21.04.2020 10:36

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Anne1979 » 02.05.2020 17:33

Hallo Kattl,

ja das ist normal. Die Werte werden immer schlechter mit jedem Zyklus. Im 3. und 4. Zyklus brauchte ich auch Konserven und Plasma.
Sie meinten, je jünger man ist, desto besser steckt man das weg.
Atmungsprobleme weiß ich nicht, könnte aber vielleicht sein von dem Bleomycin.
Jede Kleinigkeit solltest Du deinem Onkologen mitteilen.
Das ist wichtig.

Alles Gute für Dich.
Hodgkin Lymphom in Schwangerschaft
Stadium III B
Diagnose 29. SSW
AVD 1 1/2 Zyklen in Schwangerschaft
Geburtseinleitung 37. SSW
BEACOPP esk. 4 Zyklen

Torobche
Beiträge: 2
Registriert: 28.04.2020 00:21

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Torobche » 06.05.2020 22:44

Sabrina be hat geschrieben:Spritzt er sich auch filgastrim (leukos)?
Mein Mann hat da als auch Schmerzen, abartig, ja das mit den blutwerte ist schon krass er bekam bis jetzt auch bei jedem Zyklus Blut, das lese ich gar nicht so oft mit den transfusion en macht mich bissl nachdenklich
Die Nebenwirkungen von der chemo sind schon heftig aber wir hoffen es geht alles vorbei
LG


Ja, die Filgrastim bekommt er Abends von mir.
Heute ist wieder Tag 1 der Chemo.
Wünsche euch allen nur das Beste!

Sabrina be
Beiträge: 17
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 08.05.2020 21:39

Ich wünsche es auch euch allen das alles wieder gut wird.
Mein mann hat ab dienstag dann der 6 Zyklus
Hoffentlich auch der letzte er ist sichtlich mitgenommen es würde so langsam reichen
Beim letzten Zyklus fielen die leukos wieder auf nur 90 runter das ist immer so extrem :(
Kennt ihr das auch? Ich hab immer so grosse Sorgen um ihn dann aber ich muss sagen mit den spritzen klappt das ja dann auch wieder.
Aber ich hab ja immer die Hoffnung das es nicht so arg fällt aber dem ist Leider nicht so.

Sabrina be
Beiträge: 17
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 26.05.2020 14:32

Hey ihr lieben
Bin wieder ganz aufgeregt da erst heute der letzte Zyklus beginnt bei meinem Mann
Normal wäre er schon fertig aber wir müssten pausieren 2 Wochen da er rippenfellentzündung hatte
Und jetzt wo es ihm endlich mal gut ging allerdings nach 4 Wochen erst geht es wieder los
Auch das pet wurde jetzt verschoben auf 3.7 bis dahin werden wir Nerven Bündel sein
Er hat keine Lust mehr da es ihm ab dem 3 Zyklus immer schlechter ging unser Arzt sagt aber es wäre normal
Deswegen hoffen wir das es dann endlich gut ist und er das nicht mehr durchmachen muss
Glg an euch

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 153
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon barbatra » 27.05.2020 10:10

Hallo Sabrina,
gratuliere euch zum letzten Zyklus! Und ja, es ist normal, dass die Blutwerte immer schlechter werden und der Körper in den kurzen Pausen mit der Regeneration nicht ganz "nachkommt" ..... aber danach geht es langsam wieder aufwärts. Die Verschiebung des PET ist sinnvoll, weil doch einige Zeit Abstand zur letzten Chemo sein sollte.
Habt ihr schon um Reha ("Anschluss-Heilverfahren") angesucht? So in 2-3 Monaten? Das tut unheimlich gut ... und ich habe auf der Reha auch sehr viele brauchbare Infos für das "Danach" erhalten. Obwohl, derzeit, Corona ... aber im Sommer sollte es schon gehen.
Hattet ihr ein Zwischen-CT nach dem 2. Zyklus?
Alles Gute für das PET!
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit > 10 J

6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha März/April 2019 in St.Veit/Pongau
Reha März 2020 wegen Corona abgebrochen

NU 2-5 inkl LuRö, Sono: alles ok
letzte Diabetes-Kontrolle Mai 2020: gut eingestellt

Sabrina be
Beiträge: 17
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 29.05.2020 11:12

Hallo
Danke für deine Antwort :D
Ja wir haben ein zwischen ct gehabt aber nur ein normales die 5 lymphome die er im oberbauch hat waren da schon sehr rückgängig
Aber das Knochenmark ist zu 70 Prozent auch noch befallen da wissen wir noch nix das sehen wir erst im pet ct tja was soll ich sagen ich hab einfach angst vor diesem tag
Reha wird beantragt wenn da alles ok ist
Aber die wird er machen das braucht er auch

Sabrina be
Beiträge: 17
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 26.08.2020 21:42

Hallo ihr lieben

Hoffe euch geht es allen soweit gut
Wollte euch nur mitteilen das mein mann volle metabolische remission hat
Ich bin überglückluch das es tatsächlich so ist
Er hat trotzdem starke nachwehen er ist geplagt von müdigkeit hat jetzt tinitus und sehr starke gelenkschmerzen und das kribbeln in finger und füssen hört einfach nicht auf.
Aber der mr hodkin ist weg und das ist das was zählt.
Mir kommt trotzdem immer wieder die angst das er wieder kommt, man will nicht daran denken doch es passiert doch immer wieder
Glg an euch alle ich war froh in der ganzen zeitdas ich gier gehör gefunden habe, werde auch trotzdem immer wieder hierher zurückkommen.

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 153
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon barbatra » 27.08.2020 11:46

gratuliere! :blumen:

und ja, das mit den "nachwehen" kenn ich ... neuropathie wird jetzt nach 1 1/2 jahren langsam besser, müdigkeit (fatique?) braucht zeit und hält sich an und ab ... lasst euch zeit und geht es langsam an. ich selbst bin nach wie vor in erwerbsunfähigkeits-pension (rente!) bis nächsten märz - und das tut gut. gegen die neuropathie haben mir ergotherapeutische maßnahmen am besten geholfen.
wann habt ihr die nächste nachuntersuchung? und reha ... ist ein bisserl blöd derzeit mit corona ... aber frisch weg von der chemo: würd ich doch machen, tut soo gut.

alles gute!
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit > 10 J

6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha März/April 2019 in St.Veit/Pongau
Reha März 2020 wegen Corona abgebrochen

NU 2-5 inkl LuRö, Sono: alles ok
letzte Diabetes-Kontrolle Mai 2020: gut eingestellt


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste