Zungenbrennen

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Benutzeravatar
Icey79
Beiträge: 95
Registriert: 19.02.2012 10:10
Wohnort: Baden-Württemberg

Zungenbrennen

Beitragvon Icey79 » 17.06.2019 08:50

Hallo zusammen :)

Ich war hier schon lange nicht mehr aktiv...
Hatte 2011 meine Diagnose und bin seit 6x Beacopp eskaliert und Bestrahlung "geheilt".

Das Immunsysthem ist seither ziemlich schlapp und da ich in einer Kita arbeite fange ich mir auch oft was ein...

Nun habe ich seit 2 ein halb Wochen ein brennen auf der Zunge und im Rachen.
Angefangen hat es mit Halsschmerzen, die schnell mit Tantum Verde verschwanden. Seit ein paar Tagen jetzt auch zäher gelber Auswurf, kurzatmig, Schmerzen beim Husten... im Grunde eine Bronchitis wie ich sie des öfteren habe. 3 Tage Antibiotika... doch seit Samstag fühle ich mich schlechter. Sitze gerade auch wieder beim Arzt...
Was mich am meisten nun nachdenklich macht ist das Zungenbrennen das nicht verschwindet und nachdem ich nun beim googeln darauf gestoßen bin, dass es ein Symthom bei Morbus Hodgkin sein kann bin ich etwas beunruhigt...

Kennt jemand von euch fiese Symthomatik?

Liebe Grüße Steffi
MH Stadium 4B mit RF: erhöhte BSG und GGT / Mediastinaltumor (8,3x5,7)

6. Zyklen BEACOPPesk. 12.12.2011-02.04.2012

PET-CT 18.01.2012 --- noch vorhandene FDG Mehranreicherung
Mediastinaltumor geschrumpft (6x4)

PET-CT 16.04.2012 --- Positiv :(

Bestrahlung mit 30 Gy ---> 31.05.12 - 21.06.12

ab 10.07. AHB in Bad Rappenau "Kraichgauklinik"

Morris
Beiträge: 38
Registriert: 14.10.2018 18:30
Kontaktdaten:

Re: Zungenbrennen

Beitragvon Morris » 17.06.2019 23:14

Moin,

davon habe ich tatsächlich noch nie gelesen... Diese Info hilft dir nicht wirklich weiter, aber vielleicht kann sie dich ein bisschen beruhigen, denn oft scheint es dann nicht vorzukommen. Wenn die Bronchitis in ein paar Tagen weggeht und dann das Zungenbrennen anhält, würde ich es beim Arzt abklären. Ansonsten äußern sich Infekte bei mir auch sehr unterschiedlich, auch wenn Zungenbrennen noch nie dabei war.

Viele Grüße,
Morris
Lest gerne mehr über mich: https://www.morris-hodgkin.de/
MH nodulär-sklerosierender Typ im Stadium 4BE mit Lungenbefall. Verdachts-Diagnose am 30.09., Diagnose am 12.10.18

BEACOPP eskaliert, HD21
1. Zyklus: 17.10.18; 2. Zyklus: 07.11.18
Zwischenstaging per PET-MRT: Negativ, alles weg, nichts leuchtet! :D :daumen:
3. Zyklus: 28.11.18; 4. Zyklus: 19.12.18

Februar 2019: Reha in Bad Oexen
04.03.2019: Wiederaufnahme des Studiums

1. Nachsorge März 2019: Alles gut
2. Nachsorge Juni 2019: Alles gut


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste