Spaziergänge im Park bei Sonne

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Benutzeravatar
Anzoletto
Beiträge: 2
Registriert: 22.08.2018 15:16
Wohnort: Wien

Spaziergänge im Park bei Sonne

Beitragvon Anzoletto » 22.08.2018 16:25

Hallo!

Sonne meiden - lese ich in den verschiedensten Medien....
Leider sehe ich die Welt viel zu sehr in schwarz oder weiß....
Muß ich jetzt wie ein Vampir die Sonne meiden, da es sofort zu Schäden kommt?
Oder reicht es wenn nicht stundenlang sonnenbade?
Deswegen frage ich ganz konkret: Ich möchte morgens so zwischen 7 / 8 Uhr und abends zwischen 19 /20 Uhr bei mir im Park spazieren gehen. Es ist zwar viel Schatten unter den Bäumen, aber dann wieder 5 Meter pralle Sonne bis zum nächsten Baum. Hut und Creme LSF 50+ habe ich.
Ist die Gefahr durch die Sonne so groß, daß ich den Spaziergang nicht machen sollte?
Ich sollte noch hinzufügen, daß ich mich ansonsten nicht sehr viel bewege. Die Spaziergänge dauern etwa 35-45 Minuten...

Ich würde mich über Eure Antworten sehr freuen!
Bis bald!
Anzoletto
MH, klass. Typ, Stad. IB (ED 06/2018) Keine Risikofaktoren nach GHSG, "early favourable" 1. Dia 24.7.2018

PET-CT am 12.7.2018: Hadgkin-Lymphom re. cervical. Keine weiteren Lokalisationen, Ann Arbor I. Deauville-Klass. 5

Histologie .LK Hals re. vom 21.6.2018: Lymphknoteninfiltration mit einem klass. Hodgkin-Lymphom, EBV-assoziert; in erster Linie vom Mischtyp. Kein Hinweis auf eine epitheliale neoplastische Prolieferation

Therapieplan: 2 Zyklen ABVD gefolgt von IFRT 20Gy
1. Zyklus ABVD Tag1 am 23.7.2018
1. Zyklus ABVD Tag15 am 8.8.2018 (wegen zu niedrigen Leukozyten 0,9, STORNIERT)
1. Zyklus ABVD Tag15 am 10.8.2018
2. Zyklus ABVD Tag1 am 22.8.2018
2. Zyklus ABVD Tag15 am 5.9.2018

Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste