AHB / Reha beantragen

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
goetzman
Beiträge: 10
Registriert: 02.05.2020 16:46

AHB / Reha beantragen

Beitragvon goetzman » 29.05.2020 00:39

Hallo,

ich bin in 6 Wochen mit der Chemo durch (PET ist schon negativ :D ) und denke jetzt über Reha nach.
Irgendwie blick ich da nicht durch. Es gibt ja Anschlussheilbehandlung (AHB) oder einfach ne normale Reha.
Ich habe irgendwo gelesen, AHB sei besser, weil man dann falls nötig später immer noch mal ne (zweite) Reha beantragen kann.
Jetzt sagen die Ärzte im Krankenhaus, ich soll die Reha selber beantragen (oder mit Hilfe der Krebsberatung) und die Krebsberatung sagt, AHB muss der behandelnde Arzt beantragen.
Wie war das bei euch mit dem Antrag? Geht AHB überhaupt, wenn die Chemo größtenteils ambulant war?
MH Stadium 2A mit RF großer Mediastinaltumor, mehr als 3 Lymphknoten und Perikard / Pleurabefall (extranodal)

Ab Februar 2020:
2 x CHOP
2 x BEACOPP esk.
20.05.: PET negativ
02.06. - 14.07.: noch 2 x BEACOPP esk. (ohne Vincristin)

19.08. - 09.09. Reha in Triberg

30.09. Abschluss-PET/CT - komplette metabolische Remission (Deauville Score 3)

Rachy
Beiträge: 78
Registriert: 31.12.2019 15:32

Re: AHB / Reha beantragen

Beitragvon Rachy » 29.05.2020 01:39

Ich habe die AHB zusammen mit der Krebsberatung beantragt und meines Wissens nach ist es tatsächlich so, dass der behandelnde Arzt nichts damit zu tun hat. Meine Therapie war bis auf zwei nicht geplante Krankenhausaufenthalte auch ambulant und eine AHB ist da auf jeden Fall möglich.
Allerdings solltest du evtl. wegen deinen Leukos und Corona gucken. Ich habe die Behandlung jetzt auf jeden Fall nochmal verschoben wegen niedriger Leukos. Aber das schätzt glaube ich jeder Arzt etwas anders ein und kann wohl nur jeder für sich selbst entscheiden.
Dir erstmal alles gute für die letzten Zyklen!
MH Stadium 2A mit RF BSG und großer Mediastinaltumor

Oktober 2019 bis Januar 2020:
2 mal Beacopp eskaliert
2 mal ABVD
29. Januar 2020: PET/CT: Nichts leuchtet mehr! :4587: :10: :carrot:

Februar/März 2020:
Bestrahlung 30 Gy

Benutzeravatar
Heronimo
Beiträge: 59
Registriert: 02.02.2019 11:41
Wohnort: Uckermark

Re: AHB / Reha beantragen

Beitragvon Heronimo » 29.05.2020 20:33

Meine Chemo war auch komplett ambulant und meine Ärztin hatte vom Antrag Null Ahnung.
Glücklicherweise hat der Sozialdienst vom Krankenhaus in dem ich die Bestrahlung bekommen habe, den kompletten AHB-Antrag gemacht. Nicht vergessen --- während der AHB bekommst du dein Geld nicht von der KK, sondern von der Rentenkasse.

Alles Gutte für die nächsten und letzten Chemosessions,
Henry
Diagnose Juni 2018: Verdacht auf anapl. SD-Karzinom mit OP (SD+Lymphom re, LK li entfernt),
nach Histo MH IIa ohne RF, nodulär sklerosierend
Juli-Sep 2018: 2 mal ABVD
Sep 2018: Kontroll MRT Hals und CT Thorax mit CR :D
Okt 2018: Bestrahlung 20 gy
Nov/Dez 2018: 3 Wochen AHB in Graal-Müritz
Fortlaufend Logopädie wegen rechtsseitiger Recurrenzparese als OP-Folge
Nachsorgen bisher alle ok :daumen:

Schmetterling
Beiträge: 21
Registriert: 10.01.2020 12:34

Re: AHB / Reha beantragen

Beitragvon Schmetterling » 30.05.2020 13:31

Erstmal herzlichen Glückwunsch :blumen:
Eine AHB muss innerhalb von 6 Wochen nach einer Behandlung erfolgen. Ich hab von der Strahlentherapie einen Antrag ausgefüllt, 10 Minuten, und zack ne Woche später einen Zusage, schon mit Termin.
Durch corona bin ich allerdings durch Verschiebungen erst jetzt zur reha und es musste nochmal neu beantragt werden, war aber auch kein Problem.
Hat nur mit dem Abstand nach Behandlung was zu tun, darauf musst du achten, aber lass dir einen Termin beim Sozialdienst geben, die wissen alles und helfen dir, ist nicht kompliziert.
Viel Erfolg weiterhin :D
11/2019: ED Hodgkin Stadium 2a
6.12.19: Beginn 2x ABVD
Anschließend Bestrahlung mit 20 Gry

goetzman
Beiträge: 10
Registriert: 02.05.2020 16:46

Re: AHB / Reha beantragen

Beitragvon goetzman » 04.06.2020 16:39

Vielen Dank für die Tipps!
Krebsberatung war genau richtig und jetzt hat mir die Ärztin auch den Befundbogen ausgefüllt.
Nachdem ich hier so viel Gutes darüber gelesen habe, werde ich versuchen nach Bad Oexen zu kommen, auch wenn das aus dem Schwarzwald sehr weit ist.
MH Stadium 2A mit RF großer Mediastinaltumor, mehr als 3 Lymphknoten und Perikard / Pleurabefall (extranodal)

Ab Februar 2020:
2 x CHOP
2 x BEACOPP esk.
20.05.: PET negativ
02.06. - 14.07.: noch 2 x BEACOPP esk. (ohne Vincristin)

19.08. - 09.09. Reha in Triberg

30.09. Abschluss-PET/CT - komplette metabolische Remission (Deauville Score 3)


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste