Rezidiv und keine Heilung nach Hochdosis und Stammzellen

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Benutzeravatar
Jean
Beiträge: 486
Registriert: 16.03.2012 09:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Rezidiv und keine Heilung nach Hochdosis und Stammzellen

Beitragvon Jean » 10.10.2016 08:00

Hallo Jonas,
es freut mich sehr, so gute Nachrichten von dir zu lesen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
Jean
mein Blog: https://isv20.wordpress.com

2001 diffus großzelliges Non-Hodgkin-Lymphom: 3 CHOP + Bestrahlungen
2003 Marginalzonenlymphom: Wait and Watch
2012 Morbus Hodgkin, nodulär-sklerosierender Typ, Stadium IIB:
ABVD (4 Zyklen, d.h. 8 mal)
PET-CT: refraktäre LK
2 DHAP, 2 IGEV, HD-BEAM mit autologer SZT
komplette Remission Dez. 2012
Reha in Oberstaufen Jan. 2013
2013 Rezidiv des MH von 2012
04/13: Bestrahlungen 15*2Gy
ab 05/13: 4 Brentuximab
ab 07/13: HD-FBM + allogene SZT
10/13-01/14: EBV, Lungenentzündung, Reha
02/14: komplette Remission
GdB 100, von 11.2012 bis 07.2015 Erwerbsminderungsrente
seitdem: es geht mir gut!
2018: Ende der regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen

Benutzeravatar
Purmaus
Beiträge: 2817
Registriert: 02.01.2004 22:13
Wohnort: Lausitz Sachsen

Re: Rezidiv und keine Heilung nach Hochdosis und Stammzellen

Beitragvon Purmaus » 27.10.2016 23:44

Hallo Jonas!!
Das freut mich für dich! und du wirst Papa - toll! Was kann es schöneres geben! Dein Kampf hat sich gelohnt.
Hab weiterhin ein Auge auf dich und pass auf dich auf!! Alles Gute, Petra
MH II a,RF Bulk mediastina Diagnose 11/03
2 BEACOPP esk.+ 2 ABVD 12/03 - 03/04
Bestrahlung 04-05/04
Rest-LK: 3x5,7x5 cm
CT 04.07.2006: Restgewebe nur noch im Durchmesser 2,3 cm übrig *freu*
CT 10/2008 Restgewebe \\\\\"verkalkt\\\\\"

06/2014: Zungengrundkarzinom als Bestrahlungsfolge
Ich lebe seit 08.07.2014 ohne Zunge, ohne Kehlkopf.
kann nicht sprechen, nicht essen, ernähre mich künstlich.

ICH LIEBE MEIN LEBEN UND LEBE ES GERN. IMMERNOCH.

Benutzeravatar
Schneider1983
Beiträge: 502
Registriert: 07.07.2012 18:52
Wohnort: Münster

Re: Rezidiv und keine Heilung nach Hochdosis und Stammzellen

Beitragvon Schneider1983 » 18.06.2019 12:18

Mal ein kleines Lebenszeichen von mir. Alles bestens. Unserem kleinen Hugo, mittlerweile 2 1/2 Jahre alt geht es bestens.
Habe meinen Job als strategischen Einkäufer an den Nagel gehängt und mich als Caterer selbstständig gemacht. Ein paar Depressionen sind geblieben, aber sonst alles bestens.
Schöne Grüße an alle alten Hasen, die hier noch aktiv sind.
_________________
Diagnose Mai 2010
Morbus Hodgkin, 2A , HD 16
2 Zyklen ABVD und Bestrahlung 20 Gy
Mai 2012 Rezidiv mit ähnlichem Stadium
3 x DHAP ---> HD BEAM ---> autologe SZT
PET leuchtet noch was im Medistinum
Bestrahlung 30 Grey in 17 Terminen
PET CT ---> Negativ
PET CT ---> Rezidiv ---> allogene SZT
27.05.2013 - Brentuximab Vedotin Nr. 1
17.06.2013 - Brentuximab Vedotin Nr. 2
10.07.2013 - Brentuximab Vedotin Nr. 3
PET CT ---> nix leuchtet
30.07.2013 - Brentuximab Vedotin Nr. 4

22.08.13 Anfang KMT UKM Münster für 29 Tage
Entlassung
Dez. 13 PET CT ---> leuchten am Hals, aber negativ
Feb. 14 PET CT ---> erneutes leuchten am Hals
Sep. 14 PET CT ---> nix leuchtet
Sep. 15 PET CT, Knochenstanze ---> ALLES BESTENS

Benutzeravatar
Jean
Beiträge: 486
Registriert: 16.03.2012 09:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Rezidiv und keine Heilung nach Hochdosis und Stammzellen

Beitragvon Jean » 19.06.2019 08:15

Hallo Jonas,

deine Titelzeile hat mich erst einmal erschreckt, dann habe ich die gute Nachricht gelesen. Uff!
Wir alten Hasen nähern uns jetzt unserm 6. Geburtstag, und auch ich fühle mich ganz wohl und sehe ganz zuversichtlich auf die weiteren Geburtstage. Ich habe meine Arbeitszeit vor fast 3 Monaten auf 0 Stunden reduziert (Altersteilzeit) und genieße meine Freizeit.

Liebe Grüße,
Jean
mein Blog: https://isv20.wordpress.com

2001 diffus großzelliges Non-Hodgkin-Lymphom: 3 CHOP + Bestrahlungen
2003 Marginalzonenlymphom: Wait and Watch
2012 Morbus Hodgkin, nodulär-sklerosierender Typ, Stadium IIB:
ABVD (4 Zyklen, d.h. 8 mal)
PET-CT: refraktäre LK
2 DHAP, 2 IGEV, HD-BEAM mit autologer SZT
komplette Remission Dez. 2012
Reha in Oberstaufen Jan. 2013
2013 Rezidiv des MH von 2012
04/13: Bestrahlungen 15*2Gy
ab 05/13: 4 Brentuximab
ab 07/13: HD-FBM + allogene SZT
10/13-01/14: EBV, Lungenentzündung, Reha
02/14: komplette Remission
GdB 100, von 11.2012 bis 07.2015 Erwerbsminderungsrente
seitdem: es geht mir gut!
2018: Ende der regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen

Benutzeravatar
Wintermute
Beiträge: 81
Registriert: 09.12.2012 15:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rezidiv und keine Heilung nach Hochdosis und Stammzellen

Beitragvon Wintermute » 19.06.2019 19:40

Das ist ja schön zu hören. Freut mich sehr!! :)

Respekt auch vor deiner Entscheidung beruflich noch mal richtig Vollgas zu geben. Alles gute und viel Erfolg dabei.

Weiter so und viele Grüße,
Henning
02/2012 Diagnose Morbus Hodgkin 4BE - HD18
03/2012-
07/2012 6 Zyklen BEACOPP eskaliert
08/2012 Abschlussstaging: Kein pos. PET Befund
12/2012 Diagnose sek. diffus. großzelliges B-NHL
12/2012 1.Zyklus R-DHAP
01/2013 2.Zyklus R-ICE
02/2013 Hochdosis-BEAM mit Rituximab & autologer SZT
09/2014 LK Exstirpation wg. Auffälligkeit im PET-CT
09/2014 Kein Tumor nachweisbar
04/2015 NU: alles bestens

http://symphoniesofsickness.wordpress.com


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste