...alles, was man wissen sollte...

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
EsI
Beiträge: 59
Registriert: 05.07.2005 16:49
Wohnort: bei München

Beitragvon EsI » 13.03.2006 18:12

Hallo zusammen!

Vielleicht sollte man bei "während der Therapie" in Chemo und Strahlen unterscheiden.

Bei Strahlentherapie (aber auch bei Einnahme von Cortison) würde ich noch - direkte/länger Sonneneinstrahlung vermeiden und besser noch zusätzlich Sonnencreme mit hohem LSF benutzen.

Bei Strahlentherapie auch:

- keine Deos/parfümierte Hygieneartikel benutzen um Reizungen der Haut zu vermeiden

- nur mit körperwarmen klaren Wasser waschen (nein da kommt es nicht zu Verbrennungen!) - max 2-3 pro Woche

- Zahncreme mit hohem Fluorid-Gehalt (z.b. Colgate Duraphat) benutzen, oder Schiene geben lassen

- Pudern besser nich, weil es die Poren eher verstopft - Reizung! Cremes nich notwendig und wenn dann nur unparfüminiert

nach der Therapie:

würde ich ausgewogene und gesunde Ernährung auch noch hinzufügen
:wink2:
die is nie verkehrt!


So mehr fällt mir da jetz och nich mehr ein! Gute Idee aber mit der Liste!

Alles Gute an Alle!

EsI
MH 2B , RF > 3 Lymphknotenareale, hohe BSG , Diagnose 06.2005, Therapie 7.07.05-6.12.05, 2xBEACOPP + 2xABVD + Bestrahlung 30 Gy- Vollremission nach Studie HD14 -

I miss Ingo :cry:

Benutzeravatar
Chefkoch
Beiträge: 329
Registriert: 06.10.2004 00:15
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Chefkoch » 13.03.2006 20:53

Noch was zu der knochendichte messung! Vor der therapie ist auch nicht schlecht aber dann am ende sollte sie am besten auch nochmal gemacht werden! Um dann zu gucken ob was passiert ist!

Mfg Kai
Diagnose 5.2.04->MH 3b 7 von 8 zyklen Beacopp esk.(HD15) bekommen (Abbruch wegen knochennekrosen!)->PET 16.8 negativ trotzdem bestrahlung 30 gy! Dann zweifel ob alles weg ist! Seit april 05 in remission!Jetzt sind wieder beide hüften in Ordnung!:D

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 1520
Registriert: 05.02.2005 20:10
Wohnort: bei Heidelberg

Beitragvon Judith » 14.03.2006 08:01

Aus eigener (leidvollen) Erfahrung für alle, die keinen Port haben: darauf achten, dass jedesmal eine ANDERE Vene angestochen wird, möglichst am anderen Arm. So hat jede Vene Zeit, sich zu erholen und wird nicht überstrapaziert.
Die Arzthelferinnen (oder Schwestern) klammern sich gern an "gute Venen" und piesacken immer die gleichen, wenn man selbst nicht aufpasst.
Deswegen lief bei mir das Vincristin gleich im 2.Zyklus daneben ins Gewebe :evil: Wer sich für die Folgen interessiert - und üble Bilder sehen will - kann unter "Paravasat" (so heißt's im Fachjargon) googeln.

LG Judith

@ EsI: hübsches Bild :wink2:
MH IIIA, nod.skler., HD15-Studie: 8xBEACOPP-14 von 5-9/04; 10/05 alte Stellen wieder aktiv, 22 Bestrahlungen 2/06, dann alles OK; seit 1992 kutanes T-Zell-Lymphom; 4/06 LK an neuer Stelle, 7-10/06 HD mit autologer Stammzelltransplantation SO FING'S AN und SO GING'S WEITER

Benutzeravatar
Annette
Beiträge: 889
Registriert: 07.09.2005 18:52
Wohnort: Österreich

Beitragvon Annette » 14.03.2006 10:30

ich weiß ja nicht ob es mir was gebracht hat aber ich hab auf jeden fall die chemo ohne gröbere venenprobleme überstanden, mein tipp --> mindestens 1x täglich die unterarme mit ner venensalbe/gel einreiben!

außerdem auf jeden fall den körper unterstützen
(mein "cocktail": vit b komplex, vit c, selen, vit e, wobenzym, antioxidantien, ein pülverchen für die leber, aloe vera saft, venenkps)

--> alles aber von einer firma die mit natürlichen und nicht synthetischen stoffen arbeitet (weiß nicht obs die in D auch gibt bzw. eine ähnliche)

lg annette

ps.: kann judith nur beistimmen- nettes bild EsI ;)
Willis Carriers Zauberformel:

1. Frage dich: Was könnte als Schlimmstes passieren?
2. Sei bereit, dies notfalls zu akzeptieren.
3. Dann mach dich in aller Ruhe daran, es nach besten Kräften zu ändern.

alty
Beiträge: 1382
Registriert: 21.06.2004 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon alty » 14.03.2006 10:46

Hey Annette,

du solltest auch dazu schreiben, dass alles was man von sich aus zusätzlich nimmt, mit dem Arzt abgesprochen werden sollte!
Dann solltest du auch erwähnen, wofür diese einzelnen Dinge gut sein sollen, bevor sich jemand alles ohne Sinn und Verstand reinschaufelt, weil es hier halt von jemandem empfohlen wurde.
Um es zum wiederholten Male zu sagen: Es ist immernoch sehr umstritten bei MH zusätzliche Vitamine etc. zu nehmen, weil man nicht ausschließen kann, dass diese auch die bösartigen Zellen unterstützen!

Diese Liste sollte wirklich Tipps und Tricks enthalten, von denen wir wirklich wissen, dass sie hilfreich sind.

In diesem Sinne ... Alty

Benutzeravatar
Annette
Beiträge: 889
Registriert: 07.09.2005 18:52
Wohnort: Österreich

Beitragvon Annette » 14.03.2006 10:53

hallo alty,

ich WEISS, daß es meinem körper geholfen hat! hab ja auch geschrieben mein cocktail- und das man den körper unterstützen sollte - wie man das dann macht bleibt jedem selbst überlassen! soll eigentlich nur ein denkanstoß sein aber wenn das hier fehl am platz ist kann ichs auch wieder löschen und rein schulmedizinische sachen schreiben :roll:

und ja, den arzt fragen ob es kein problem ist - soll ich zitieren was mir meine ärzte gesagt haben (eben reine schulmediziner)

"ja sie können das alles nehmen, es hilft sowieso nicht"

ohne worte
Willis Carriers Zauberformel:



1. Frage dich: Was könnte als Schlimmstes passieren?

2. Sei bereit, dies notfalls zu akzeptieren.

3. Dann mach dich in aller Ruhe daran, es nach besten Kräften zu ändern.

alty
Beiträge: 1382
Registriert: 21.06.2004 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon alty » 14.03.2006 11:31

Annette hat geschrieben:ich WEISS, daß es meinem körper geholfen hat! hab ja auch geschrieben mein cocktail- und das man den körper unterstützen sollte - wie man das dann macht bleibt jedem selbst überlassen!


Das mag sein, trotzdem kannst du die mögliche Stimulierung von Tumorzellen durch zusätzliche Vitamine nicht verschweigen. Es ist keine Nebenwirkung wie Übelkeit oder so.

Annette hat geschrieben:und ja, den arzt fragen ob es kein problem ist - soll ich zitieren was mir meine ärzte gesagt haben (eben reine schulmediziner)

"ja sie können das alles nehmen, es hilft sowieso nicht"


Ich meinte ja nicht, dass man deine Ärzte fragen sollte, sondern jeder seinen eigenen.
Meine Ärzte (eben auch reine Schulmediziner) haben mich phantastisch durch meine Therapie begleitet.

LG Alty

P.S. Wie sieht denn nun eigentlich deine Entscheidung zur Bestrahlung aus, Annette? Hast gar nix mehr dazu gesagt.

Krümel
Beiträge: 1459
Registriert: 10.04.2005 18:18

Beitragvon Krümel » 14.03.2006 11:39

zu dem vitaminsache wollt ich noch eines sagen... das soll jetzt kein angriff o.Ä sein!

wenn die vitaminspeicher voll sind, dann ist es rausgeschmissenes geld solche präperate zu sich zu nehmen, da diese eh vöm körper nicht mehr beachtet werden. der körper nimmt nur soviel wie er braucht der rest wird ausgeschieden. und wenn die speicher voll sind, wird 100% ausgeschieden!

ausser man hat eine transplantation hinter sich, dann ist das vollkommen i.O da die vitamine ja nur so zugeführt werden können! aber das ist dann ne andere abteilung!

C.

Krümel
Beiträge: 1459
Registriert: 10.04.2005 18:18

Beitragvon Krümel » 14.03.2006 11:42

da grad in nem anderen thread über zähne getippelt wird...!

wenn die thrombos im keller sind, dann lieber den zahnarzttermin verschieben, es sei denn es ist nur ne simple kontrolle.

*Annette

Beitragvon *Annette » 14.03.2006 11:50

Krümel hat geschrieben:wenn die vitaminspeicher voll sind, dann ist es rausgeschmissenes geld solche präperate zu sich zu nehmen, da diese eh vöm körper nicht mehr beachtet werden. der körper nimmt nur soviel wie er braucht der rest wird ausgeschieden. und wenn die speicher voll sind, wird 100% ausgeschieden!


C.



hi carina,

das stimmt schon- der körper nimmt sich nur soviel wie er braucht aber in der heutigen zeit kann ich dir garantieren, daß die speicher nicht voll sind! soviel obst und gemüse kannst gar nicht essen und so viel vitamine sind da leider auch nicht mehr drinnen! höchstens in biologisch angebauten sorten!

lg annette

*Annette

Beitragvon *Annette » 14.03.2006 11:57

ps.: nur nebenbei- chemo ist gift und raubt dem körper die wichtigen substanzen(vitamine ect) - chemo ist eine extreme belastung!

Krümel
Beiträge: 1459
Registriert: 10.04.2005 18:18

Beitragvon Krümel » 14.03.2006 11:59

ach da wäre ich nicht drauf gekommen :roll:

*Annette

Beitragvon *Annette » 14.03.2006 12:01

na was sagt dir das zum thema speicher zu 100% voll :roll:

Krümel
Beiträge: 1459
Registriert: 10.04.2005 18:18

Beitragvon Krümel » 14.03.2006 12:06

mädel lese doch mal bitte richtig, ich habe wenn geschrieben, wenn, und nicht das es so ist das die voll sind! aber hier nochmal n interessanter artikel extra für dich
http://focus.msn.de/gesundheit/ernaehru ... 19055.html
man is das hier wieder n affenzirkus
Zuletzt geändert von Krümel am 14.03.2006 13:01, insgesamt 1-mal geändert.

*Annette

Beitragvon *Annette » 14.03.2006 12:09

hmmm es geht doch um die tipps und tricks WÄHREND einer chemo/bestrahlung

:roll:

und da sind die speicher ned voll


aber egal, jeder ist für seinen körper selbst verantwortlich, ich sag nix mehr


;)


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste