Blutwerte beacopp eskaliert

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Sabrina be
Beiträge: 16
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 08.09.2020 19:37

Hallo barbatra

Wir lassej uns zeit wir sind frogh das der hodgkin weg ist der rest (ist meine meinung) ist "unwichtig"
Am donnerstag hat mein mann ein herz echo und die nu ist am 5.10 ich bete zu gott das alles gut ist und bleibt
Am 13.10 geht er in reha er geht ungern von uns weg aber ee braucht sie und hoffe er erholt sich gut
Da mein mann in einer umschulung war als das passierte wurde die niedergelegt mit aussucht auf beendigung wenn alles rum ist aber sein Gedächtnis lässt ihn im stich er hat unheimliche probleme sich etwas zu merken seit der chemo und tinitus hat er jetzt auch noch
Deswegen denke ich umschulung hat sich erledigt aber wir sind jetzt auch nicht scharf darauf das jetzt weiter zu führen um ehrlich zu sein
Mir ist es wichtig das es ihm irgendwann wieder besser geht denn gesundheit geht vor allem so viel haben wir jetzt mal gelernt das leben ist zu kurz um sich zu stressen (auch wieder meine meinung)
Die psyche spielt uns ein spielchen momentan die Angst davor das wieder irgendwas kommt
Aber denke es geht bestimmt jedem so von euch? Wie geht ihr damit um?
Gglg sabrina

Sabrina be
Beiträge: 16
Registriert: 20.04.2020 22:35

Re: Blutwerte beacopp eskaliert

Beitragvon Sabrina be » 08.09.2020 20:25

Sabrina be hat geschrieben:Hallo barbatra

Wir lassej uns zeit wir sind frogh das der hodgkin weg ist der rest (ist meine meinung) ist "unwichtig"
Am donnerstag hat mein mann ein herz echo und die nu ist am 5.10 ich bete zu gott das alles gut ist und bleibt
Am 13.10 geht er in reha er geht ungern von uns weg aber ee braucht sie und hoffe er erholt sich gut
Da mein mann in einer umschulung war als das passierte wurde die niedergelegt mit aussucht auf beendigung wenn alles rum ist aber sein Gedächtnis lässt ihn im stich er hat unheimliche probleme sich etwas zu merken seit der chemo und tinitus hat er jetzt auch noch
Deswegen denke ich umschulung hat sich erledigt aber wir sind jetzt auch nicht scharf darauf das jetzt weiter zu führen um ehrlich zu sein
Mir ist es wichtig das es ihm irgendwann wieder besser geht denn gesundheit geht vor allem so viel haben wir jetzt mal gelernt das leben ist zu kurz um sich zu stressen (auch wieder meine meinung)
Die psyche spielt uns ein spielchen momentan die Angst davor das wieder irgendwas kommt
Aber denke es geht bestimmt jedem so von euch? Wie geht ihr damit um?
Gglg sabrina


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste