Spätrezidiv nach 2X ABVD ohne Bestrahlung/ Hochdosis oder BEACOPP ?

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
IpanemaKid
Beiträge: 19
Registriert: 24.09.2015 20:03

Spätrezidiv nach 2X ABVD ohne Bestrahlung/ Hochdosis oder BEACOPP ?

Beitragvon IpanemaKid » 06.05.2019 17:37

Hallo Leute,

gibt es hier Fälle die meinem ähneln bzw. Leute die in meiner Situation waren?
Ich weiß nicht, für welche Therapie ich mich entscheiden soll, 6X BEACOPP oder die Hochdosis mit Stammzellentransplantation.

Die Empfehlung eines Arztes aus Köln war die Hochdosis, mit der Begründung das BEACOPP eigentlich nur bei Langzeitrezidiven angewendet werde und das Standardverfahren immer die Hochdosis sei.
Er wollte mir nicht zwangsläufig von BEACOPP abraten, meinte aber es würde eben keine fundierten Studienerfahrungen dazu geben.
Sollte es nicht das gewünschte Ergebnis bringen, hätte man dem Körper sehr viel zugemutet, was nicht günstig für eine Hochdosis sei.

Wofür habt Ihr Euch entschieden bzw. was haben die Ärzte Euch geraten?
Danke für Eure Ratschläge und Erfahrungen.

Marco
06/2015:Diagnose M.H. 2a
07-09/2015: 2X ABVD, HD16 Studie
09/2015: PET negativ
NU alle in Ordnung
03/2019 Rezidiv Stadium 4 mit Knochenbefall

Benutzeravatar
Jean
Beiträge: 484
Registriert: 16.03.2012 09:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Spätrezidiv nach 2X ABVD ohne Bestrahlung/ Hochdosis oder BEACOPP ?

Beitragvon Jean » 07.05.2019 08:15

Hallo Marco,

obwohl ich nie BEACOPP erhalten hatte, stand es bei mir nie zur Diskussion. Von Anfang an wurde schon beim refraktären Hodgkin und später dann auch beim Rezidiv auf Hochdosis und Stammzellen gesetzt. Letztlich (nach 32 Monaten Krankmeldung) auch mit Erfolg!

Alles Gute,
Jean
mein Blog: https://isv20.wordpress.com

2001 diffus großzelliges Non-Hodgkin-Lymphom: 3 CHOP + Bestrahlungen
2003 Marginalzonenlymphom: Wait and Watch
2012 Morbus Hodgkin, nodulär-sklerosierender Typ, Stadium IIB:
ABVD (4 Zyklen, d.h. 8 mal)
PET-CT: refraktäre LK
2 DHAP, 2 IGEV, HD-BEAM mit autologer SZT
komplette Remission Dez. 2012
Reha in Oberstaufen Jan. 2013
2013 Rezidiv des MH von 2012
04/13: Bestrahlungen 15*2Gy
ab 05/13: 4 Brentuximab
ab 07/13: HD-FBM + allogene SZT
10/13-01/14: EBV, Lungenentzündung, Reha
02/14: komplette Remission
GdB 100, von 11.2012 bis 07.2015 Erwerbsminderungsrente
seitdem: es geht mir gut!
2018: Ende der regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste