Hallo ich bin neu

Hier kann sich jeder - in einem eigenen Thread - vorstellen. Ich bitte darum, hier auf ausschweifende Diskussionen zu verzichten. Für wichtige Themen steht dafür das "Morbus Hodgkin Forum" zur Verfügung, für weniger wichtige das "Plauder Forum"
Kathe
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2019 14:09
Wohnort: Höchstadt

Hallo ich bin neu

Beitragvon Kathe » 29.03.2019 14:25

Hallo an alle,
ich lese schon seit längerem hier mit und habe mich nun angemeldet.

Kurz zu mir:
Ich heiße Kathrin und bin 28 Jahre alt. Nun habe ich leider am 6.2.19 meine Diagnose klassischen Morbus Hodgkin bekommen.
Alles hat Mitte Dezember begonnen mit einer heftigen Erkältung. Bin natürlich nicht gleich zum Arzt, warum auch, geht ja wieder weg. Drei Tage nachdem ich krank wurde spürte ich einen Lymphknoten am linken Schlüsselbein. Für mich erstmal nicht dramatisch, weil ich oft bei Erkältungen vergrößerte hatte.
Nach Weihnachten war er immer noch nicht weg, obwohl ich wieder fit war. Dann hab ich mir doch so meine Gedanken gemacht und durch Doktor Google war ich etwas verängstigt. Also bin ich Anfang des Jahres zum Hausarzt (musst ich eh zum Impfen) und hab es angesprochen. Am nächsten Tag würde gleich ein Ultraschall und Blutbild gemacht. Entzündungswerte waren zu hoch und deshalb bekam ich erstmal Antibiotikum. Aufgrund meiner Arbeit in München habe ich mir dort einen Hausarzt gesucht zum Kontollieren des Blutes. Leider war es immer noch nicht besser und ich wurde zum Onkologen überwiesen. Dort wurde gleich ein Termin zur Biopsie ausgemacht.
Nun habe ich heute, nach allen Voruntersuchungen erfahren, wie meine Therapie aussieht.
Ich bin im Stadium 2 A mit zwei Risikofaktoren und bekomme ab Montag zwei mal Beacopp und dann zweimal ABVD mit anschließender Bestrahlung.
Es hört sich vll blöd an aber ich freu mich das es losgeht. Ich will ja schnellstmöglich wieder gesund werden. Auch so kann ich ganz gut mit der Diagnose umgehen, auch wenn einige on der Familie dadurch sehr mitgenommen sind.
Ich glaub das reicht erstmal zu mir.
Eine Frage hätte ich an euch. War eure Onkologin auch so entspannt und hat gesagt, dass ihr alles rum kriegt und machen könnt was ihr wollt, wenns euch gut geht? Finds ja gut, aber hier liest man oft worauf man achten bzw. verzichten sollte.
Gruß Kathrin
Diagnose 6.2.19 MH Stadium 2A mit zwei RF
1. Beacopp ab 1.4.19
2. Beacopp ?
3. ABVD ?
4. ABVD ?

ClaudiaE.
Beiträge: 104
Registriert: 12.09.2017 14:19

Re: Hallo ich bin neu

Beitragvon ClaudiaE. » 11.04.2019 16:38

Hallo Kathrin,
ich hoffe du hast deinen ersten Zyklus gut überstanden? Es ist schade, dass noch niemand geantwortet hat!
Die Onkologen meiner beiden Söhne waren auch entspannt . Meine Jungs durften alles machen was sie wollten , selbst Sport war erlaubt . Jedoch war das nur eingeschränkt möglich. Beim Essen haben beide immer das gegessen worauf sie Lust hatten.
Ich hoffe dir geht den Umständen entsprechend gut und es es werden sich sicher auch noch andere Betroffene zu Wort melden.
Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!

LG
Claudia
Sohn 19 Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 3AS
Studienteilnahme HD 21

März - August 2017 5x Beacopp eskaliert
November 2017 Nachsorge oB.
Februar 2018 Nachsorge oB.
August 2018 Nachsorge oB.
Februar 2019 Nachsorge oB.

Sohn 22Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 2A mit Risikofaktoren ( hohe BSG und mediastinaler Bulk)

August- November 2017 2x Beacopp eskaliert 2x ABVD
Dezember 2017 15x Bestrahlung Hals und Mediastinum
April 2018 erste Nachsorge ohne Befund
Juli 2018 zweite Nachsorge ohne Befund
November 2018 dritte Nachsorge ohne Befund

Roesti
Beiträge: 513
Registriert: 28.12.2011 20:20
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hallo ich bin neu

Beitragvon Roesti » 12.04.2019 12:24

Hallo Kathrin,

ich hatte 2011/2012 die gleiche Therapie, die bei Dir vorgesehen ist. O-Ton meines Professors: sie können alles machen, solange die Zunge nicht auf dem Boden schleift...

Ich hab mich an den Tagen mit Leuko-Tief zurückgehalten und bin dann auch nicht viel unter die Leute, um Ansteckungen zu vermeiden. Ansonsten habe ich auch alles gemacht - Sport nicht in der gewohnten Form, aber lange Spaziergänge und Unternehmungen mit Freunden/-innen. Bewegung tut gut und hilft gegen die Müdigkeit.

Lass Dir nicht zuviele Ratschläge an die Backe kleben - positiv durch die Sache wandern und nach vorne schauen - alles andere macht nur Stress... Ich bin sicher, auch Du gehörst in einigen Monaten zu denen, die es geschafft haben!!! Es ist auszuhalten und machbar... Kopf hoch!

Liebe Grüße und alles Gute
Rösti :0007:
Ich kann, weil ich will, was ich muss. (Immanuel Kant)
------------------------------------------------------
MH Stadium 2A, RF hohe BSG, Mediastinaltumor 9,5x5,5x5,0, ED 08/11
08/11-12/11 2 x BEACOPP esk. und 2 x ABVD
01/12 Bestrahlung 15 x 2 Gy
16.03.12: CT -> Strahlenpneumonitis!
13.04.12: Beginn von Leben 2.0 - vermutlich geheilt
22.07.14: alle NUs bislang perfekt! Rest schrumpft weiter!
22.12.16: tutti paletti - alles so wie's sein soll - Kraft auch wieder zurück! NU-Intervall nun 9 Monate.
06.06.18: alles bestens - Intervall nun 1 Jahr!

Kathe
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2019 14:09
Wohnort: Höchstadt

Re: Hallo ich bin neu

Beitragvon Kathe » 12.04.2019 16:30

Hallo,

danke für euren lieben Worte.
Ich hab jetzt Tag 12 und bisher kaum Nebenwirkungen. Grad bekomm ich etwas Gelenkschmerzen, aber das heißt ja nur gutes :)
Ich versuche auch alles entspannt zu sehen und zu machen worauf ich Lust habe. Klar halte ich mich grad (Leukotief) etwas fern von Menschen. Bei mir in der Familie sind eh grad einige krank.
Langsam fange ich auch wieder mit Sport an. Habe leider beruflich pausieren müssen. Im Moment aber auch ehr walken/spazieren und Yoga. Aber frische Luft ist grad mein Lebenselexier :) Wenn ich draußen bin gehts mir immer am Besten.

Ich wünsche euch auch weiterhin alles Gute und hoff ich kann im Sommer berichten, dass alles wieder gut ist :wink2:
LG Kathrin
Diagnose 6.2.19 MH Stadium 2A mit zwei RF
1. Beacopp ab 1.4.19
2. Beacopp ?
3. ABVD ?
4. ABVD ?

ostseewasser211
Beiträge: 23
Registriert: 02.10.2018 18:02
Wohnort: Kiel

Re: Hallo ich bin neu

Beitragvon ostseewasser211 » 12.04.2019 18:30

Hallo und Willkommen im Forum, auch wenn es natürlich schöner wäre wenn du gar keinen Grund gehabt hättest dich hier anzumelden. Mein Onkologe war auch sehr entspannt und sprach die ganze Zeit immer von der Zeit in der Nachsorge und vermittelte damit immer das die Erstlinientherapie erfolgreich sein wird. Im Grunde waren die Richtlinien Recht simpel: A) Meiden sie Leute mit Infektion B) Bewegen sie sich täglich betreiben sie aber keinen Leistungssport C) Essen sie was sie wollen. Es sollte jedoch nicht schon wieder leben (verschimmelt) oder noch leben (Rohes Fleisch). D) Hören sie auf ihren Körper und ruhen sie sich aus wenn er es will.

Das gilt natürlich für die Erstlinientherapie, wenn die Blutwerte halbwegs Okay sind und sich ansonsten die Nebenwirkungen in Grenzen halten.

Jules0905
Beiträge: 355
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Hallo ich bin neu

Beitragvon Jules0905 » 12.04.2019 21:43

Hallo Kathrin,

auch von mir herzlich Willkommen im Forum!

Also ich habe mich ebenfalls bei niedrigen Leukos von großen Gruppen fern gehalten und habe meistens Handschuhe getragen (war auch im Winter) und das Desinfektionsmittel war mein ständiger Begleiter...
ansonsten habe ich auch fast alles gegessen/getrunken worauf ich Lust hatte. Dank Cortison hatte ich immer hunger. Allerdings sollte man keinen Grapefruit-Saft trinken/essen, Salat und ähnliches immer gut waschen und grüner Tee ist auch irgendwie nicht so gut, habe ich zumindest in irgendeinem Buch gelesen, bei mir allerdings zu spät, ich habe Kannenweise grünen Tee getrunken...

Alles Gute und viel Kraft für deine Therapie!

Lg
Julia
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:

4 Wochen AHB in Bad Oexen

1. - 7. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Benutzeravatar
marcel19
Beiträge: 17
Registriert: 28.03.2019 14:43

Re: Hallo ich bin neu

Beitragvon marcel19 » Gestern 10:13

Hallo Kathrin, auch Ratschläge können schläge sein.... Das mit dem Saft und Salat meiden stimmt leider.
Tue und esse aber sonst was Dir Spass macht. Lese dich auch etwas ins Thema ein www.leben-mit-lymphom.de ist eine gute Seite.
Ich würde mich freuen Du würdest weiter berichten, wie es Dir bei der Behandlung geht. Hoffe Du verträgst alles gut!

Viele Grüße
Marcel
Liebe Grüße
Marcel


Zurück zu „Mitglieder Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste