...alles, was man wissen sollte...

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Benutzeravatar
speedy
Beiträge: 1765
Registriert: 01.04.2007 11:39
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon speedy » 11.06.2008 22:18

Bild

wieder mal, es sind schon wieder soviel Neue da! Lest Seite 1!!!!!!!!!!!
Mein Mann (Joachim) Diagnose MH I/IIA - LPHL im Februar 07, 2 x ABVD bis 9.5.07, 30 gray (17x1,8 gray) bis 19.07.07, PET - 14.06.07 negativ, 1.-8. NU ok, VOLLREMISSION, jetzt nur noch halbjährliche NUs :sunny:

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.....

Benutzeravatar
speedy
Beiträge: 1765
Registriert: 01.04.2007 11:39
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon speedy » 18.07.2008 10:10

speedy hat geschrieben:Bild

Lest Seite 1!!!!!!!!!!!


Axel vielleicht kannst du den thread von ju mal ganz oben festnageln, mir tun schon die Arme weh vom vielen schieben :yeah:
Mein Mann (Joachim) Diagnose MH I/IIA - LPHL im Februar 07, 2 x ABVD bis 9.5.07, 30 gray (17x1,8 gray) bis 19.07.07, PET - 14.06.07 negativ, 1.-8. NU ok, VOLLREMISSION, jetzt nur noch halbjährliche NUs :sunny:



Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.....

Benutzeravatar
speedy
Beiträge: 1765
Registriert: 01.04.2007 11:39
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon speedy » 23.10.2008 09:22

speedy hat geschrieben:
speedy hat geschrieben:Bild

Lest Seite 1!!!!!!!!!!!


Axel vielleicht kannst du den thread von ju mal ganz oben festnageln, mir tun schon die Arme weh vom vielen schieben :yeah:


musste mal wieder hochgeschoben werden........wie bonny schon sagt.....
Mein Mann (Joachim) Diagnose MH I/IIA - LPHL im Februar 07, 2 x ABVD bis 9.5.07, 30 gray (17x1,8 gray) bis 19.07.07, PET - 14.06.07 negativ, 1.-8. NU ok, VOLLREMISSION, jetzt nur noch halbjährliche NUs :sunny:



Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.....

Benutzeravatar
bonny0404
Beiträge: 1729
Registriert: 25.07.2004 16:53
Wohnort: am schönen Meer
Kontaktdaten:

Beitragvon bonny0404 » 23.10.2008 09:52

ja genau,den meinte ich ...danke :knutsch:
man muss die Welt nicht verstehen,man muss nur in ihr zurecht kommen!

Diagnose: Dez.2003
NHL Stadium III-IV,
3 Monate stationäre Behandlung
Therap.:Hochd.Chemo+2x autol.SZT+36 gy mehr über mich
letzte NS 09/2010 alles i.O. Bild

Rhea
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2007 09:39

Wichtiger Teil zur Checkliste

Beitragvon Rhea » 02.11.2008 19:38

Hallo @all,

Ich hatte vor 22 Jahren einen Hodjkin und mein wichtigstes Heilmittel und mein wichtigster Gedanke jeden Morgen auch heute noch ist.

"Ich will vollkommene Gesundheit. Ich fühle mich gern wohl. Ich erfreue mich an meinem sich wohl fühlenden Körper"

Alles positive was Ihr mit eurem Körper verbindet. Denkt niemals an Schmerzen oder an Krankheit.

Ich bin seit 22 Jahren gesund ich bekomme vielleicht alle 3 Jahre mal einen Schnupfen. Sonst nichts. Mein Rezept: Ich denke nicht daran krank zu werden. Ich verschwende keinen Gedanken an Krankheit oder dergleichen.
Ich denke nur an Gesundheit. Denn der Gedanke an Gesundheit fördert Wohlgefühl, Freude und steht in Harmonie zu einem Gesunden Körper. Versucht es mal.

Ich wünsche Euch allen viel Kraft und alles alles Gute..

lg und und viel Gesundheit und viele positive Gedanken

Rhea

Benutzeravatar
marcash
Beiträge: 84
Registriert: 19.06.2009 14:44

Beitragvon marcash » 25.06.2009 18:59

hallo,

ich konnte mit der suche keine Ergebnisse mit "VdAK" finden

daher probiere ich es mal hier

mein Hausarzt meinte irgendwas mit VdAK im Zusammenhang mit Rentenkasse.
Er wusste leider nichts genaueres nur soviel das er einen Patienten hatte der eine Bescheinigung wollte für die Rentenkasse/Rentenversicherung / VdAK und da evtl Zahlungen oder Befreiungen zu bekommen.

weiss da jemand genaueres?

Benutzeravatar
roro
Beiträge: 1639
Registriert: 26.04.2006 19:23
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitragvon roro » 25.06.2009 22:08

Hi marcash,

such mal unter VdK. Das ist so eine Art Sozialverband. Seit Mai 2009 bin ich dort auch Mitglied, weil ich die Nase gestrichen voll habe von der Deutschen Rentenversicherung (um es mal gesittet auszudrücken). Ich erhoffe mir, dass meine Belange mit dem Briefbogen des VdK doch etwas ernster genommen werden, als wenn ich allein mit diesen Bürokraten der DRV kämpfe. Mal sehen, ob´s was bringt.

LG roro
Diagnose: 08.07.04, MH 4b, (LK-Ext. 24.06.04) - Therapie: Studie HD15, BEACOPP esk., 8 x 21 Tage
Nebenwirkungen: viele gehabt, noch einige vorhanden; kann damit umgehen!
PET-Ergebnis v. 18.01.05: Metabolisch komplette Remission
Mitgliederkarte

Benutzeravatar
marcash
Beiträge: 84
Registriert: 19.06.2009 14:44

Beitragvon marcash » 06.07.2009 23:46

Hallo @all,

Ich hatte vor 22 Jahren einen Hodjkin und mein wichtigstes Heilmittel und mein wichtigster Gedanke jeden Morgen auch heute noch ist.

"Ich will vollkommene Gesundheit. Ich fühle mich gern wohl. Ich erfreue mich an meinem sich wohl fühlenden Körper"

Alles positive was Ihr mit eurem Körper verbindet. Denkt niemals an Schmerzen oder an Krankheit.

Ich bin seit 22 Jahren gesund ich bekomme vielleicht alle 3 Jahre mal einen Schnupfen. Sonst nichts. Mein Rezept: Ich denke nicht daran krank zu werden. Ich verschwende keinen Gedanken an Krankheit oder dergleichen.
Ich denke nur an Gesundheit. Denn der Gedanke an Gesundheit fördert Wohlgefühl, Freude und steht in Harmonie zu einem Gesunden Körper. Versucht es mal.


Das sehe ich genauso !! Der Geist ist stärker als die Gene

falls es jemand interessiert hier ein Film http://rapidshare.com/files/145828147/Bruce.Lipton.-.Intelligente.Zellen.2008.GERMAN.DiVX.dlc

Schokopraline
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2009 20:01

Beitragvon Schokopraline » 25.07.2009 10:15

In erster Linie bin ich als Hypochonder auf das Forum gestoßen. Ich will euch aber nicht mit meiner Geschichte nerven, denn ich gehe fest davon aus, dass allein diese psychische Geschichte mir Angst bereitet und ich sonst kerngesund bin. :wink2:

Ich habe mich angemeldet, weil ich eure Beiträge toll fand. Ihr unterstützt Leute wie mich, obwohl ihr selbst krank seid und seid immer hilfsbereit. An eurer Stelle wäre meine Frusttoleranz wohl nicht so hoch. :wink2:
Wenn dann hier jemand jammert, der vllt. 1-2 Minilymphknoten hat oder nicht mal irgendwelche Symptome (ich gehöre zu den Minilymphknoten-Husten-Hypochondern, aber so schlimm kanns nicht um mich bestellt sein und ich erwarte jetzt einfach mal im schlimmsten Fall ne Grippe. Vielleicht ists ja die Schweinegrippe :lol:, vor der hab ich nämlich ausnahmsweise mal keine Angst).
Ich finde es toll, wie ihr eure Krankheit meistert und dass ihr eure Lebensfreude nicht verloren habt, was ja auch schon vorgekommen sein soll.

Ansonsten stimme ich [/quote]Rhea
vollkommen zu und ich versuche auch, danach zu leben. Trotz meines hypochondrischen Daseins. :D Immerhin bin ich erst 19. Also versuche ich jetzt weiterhin, mich gesund zu fühlen, denn ich bin es und euch wünsche ich die beste Gesundheit! :)
[/b]

Schokopraline
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2009 20:01

Beitragvon Schokopraline » 25.07.2009 10:16

Offensichtlich ist da was schief gelaufen. Das Zitat ist natürlich keines, sondern ein Text von mir. Entschuldigt :wink2:

Dieselwiesel
Beiträge: 49
Registriert: 11.01.2010 21:47

Beitragvon Dieselwiesel » 15.01.2010 15:39

Irgendwo hier wurde erwähnt sich rechzeitig gegen alles mögliche impfen zu lassen.
durch meine vorerkrankung bin ich schon gegen alles mögliche geimpft.
aber mal zwei dinge auf die ihr euren arzt ansprechen könnt- viele ärzte wissen nicht, oder vergessen, das man auch gegen lungenentzündung impfen kann. der impfstoff heißt pneumovax23.

das zweite ist die mittlerweile ja nicht mehr so groß erwähnte schweinegrippe. ist in unserem zustand wohl auch nicht gut wenn man die bekommt... ABER: ich habe mich im november dagegen impfen lassen. ich wusste ja noch nicht das ich MH habe. die nebenwirkungen waren bei mir heftig! drei tage hohes fieber, eine woche bett! das muss nicht heißen das es bei jedem so ist, aber man sollte es bedenken das es so sein kann.
eine nutzen-risiko- abwägung!

Benutzeravatar
Triumf Voli
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2009 15:00

Beitragvon Triumf Voli » 19.02.2010 17:26

schweinegrippeimpfung würd ich getrost weglassen, erstens erkranken und sterben viel viel mehr menschen jährlich an normaler grippe,zweitens ist das ganze für mich eine einzige versuchsreihe und mehr als fragwürdig (allein die tatsache dass unsere politiker einen anderen impfstoff bekommen :stupid: )
eine impfung gegen lungenentzündung ist sicher sinnvoll, man beachte jedoch dass außer pneumokokken noch andere bakterienstämme eine lungenentzündung verursachen können.

grüße
Sept. 2009 MH IIBE/ Bulktumor und Herzbefall
V. a. Paraneoplastisches Syndrom
PCD (Kleinhirndegeneration)

7x BEACOPPesk./BEACOPP bis Mrz. 2010

letzte NU im Dez.--->> TOP! =D
http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=4226

Them
Beiträge: 26
Registriert: 13.07.2010 12:32
Wohnort: München

Beitragvon Them » 14.07.2010 10:19

Ich kann jedem nur zu feuchten Toilettenpapier, bzw noch besser; feuchte Babytücher, raten.

Ich hatte zweimal eine ausgewachsene Leukopenie, bei der jeweils eine Abszess-OP am Ende stand, die man leicht vermeiden hätte können...

Und Kamillensitzbäder, wenn die Schleimhaut unten rum austrocknet.

Astrid1961
Beiträge: 300
Registriert: 09.06.2008 17:16
Wohnort: Harsefeld

Beitragvon Astrid1961 » 25.08.2010 09:49

Hallo!

Ich würde jedem raten, vor der Chemo sich einen Ist-Zustand seiner Zähne vom Zahnarzt zu holen. Bei mir hat die Chemo dem Zahnschmelz heftigst zugesetzt und ich habe nun quasi eine Komplettsanierung machen lassen müssen. Die Kasse machte mir bei der Übernahme der Kosten einen Strich durch die Rechnung indem einfach in den Raum gestellt wurde, dass man ja gar nicht sagen kann, ob die Chemo den Zustand so wie er ist, herbeigeführt hat oder ob nicht auch alles von selbst so gekommen wäre...

LG Astrid
Diagnose C81.9 Mischtyp Initalstadium III b m. Verd. auf Milzbefall, Mediastinaltumor am 29.02.2008
8 x nach BEACOPP eskaliert.
17.09.2008 fertig mit der Chemo!!!!
Lungenentzündung, Gürtelrose - Stopp der Therapie
20.01.09 endlich PET in Bremen
Danach ???
27.01.2009 Nix leuchtet!!! Therapie zu Ende!!!!
1 NU 16.04.2009 Alles okay!
12 NU 04.2015 Alles schick!

Them
Beiträge: 26
Registriert: 13.07.2010 12:32
Wohnort: München

Beitragvon Them » 25.08.2010 11:07

Schon Einspruch eingelegt?
http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=4691

Stufe IIb

09.04.09 Start in der Notaufnahme
27.04.09 Start Chemo
16.10.09 Ende Strahlentherapie
18.11.09 Restaging
14.12.09 PET (unklar, aber ok)
09.02.10 PET (es wird weiter kleiner)
25.05.10 Sono (es wird weiter kleiner)
18.08.10 CT (immer noch was da, aber wieder kleiner)


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste