Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
NVMacKenzie
Beiträge: 168
Registriert: 30.03.2018 12:54
Wohnort: Münster

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon NVMacKenzie » 30.01.2019 12:41

Hey,

Danke für die Erklärungen. Ich bin echt ratlos. Ich wurde auf jeden Fall am Brustbein bestrahlt wegen dem Knochenbefall. :think2: Hab mir in Google mal die Thymusdrüse angeschaut und die Höhe würde vielleicht sogar hinkommen. Von unten und der Seite wird ja auch mit bestrahlt und Herz und Lunge waren mit im Bestrahlungsfeld.

Ja genau das ist der Mist mit Lymphomen und Lymphknoten, sagte auch mein Onkologe das dass zum kotzen ist. :roll:

Ich hoffe und bete das es nur ne blöde Nachwirkung von der Bestrahlung ist nur bloß Kein Hodgkin.

Diese homogen // inhomogen Geschichte macht mich gerade bekloppt. Habe hier im forum schon öfter was davon gelesen, aber nur bei Ultraschallubtersuchungen.
--15.03.18
Diagnose:
Morbus Hodgkin Stadium 2A ohne RF (NS)
2 Zyklen ABVD (Wachstum trotz Chemotherapie)
--06.07.18
Knochenbefall entdeckt: Hüfte/Sternum
Stadium nicht mehr zu definieren
--24.07.18
Therapieempfehlung Köln
4x BEACOPP + PET/CT
--08.10.18
PET CT negativ // CR !
--05.11.18
Bestrahlung - Knochenbefall
--18.01.19
Kontroll CT
- 2 LK 13 und 15mm (Herznähe)
- 1 LK 11mm (nähe Mesenterialwurzel)
- Rezidiv Verdacht... :|

In 8 Wochen neues CT

Gesundheit ist unbekannter Reichtum. :heilig:

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 71
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon barbatra » 30.01.2019 15:53

Hallo,

jo - "Thymus-Rebound" würde dann heißen, als Reaktion auf Chemo + Bestrahlung meint dein Thymus sich etwas aufplustern zu müssen :think2: ....
dann würde ich doch an deiner Stelle einmal bei den Ärzten nachfragen, ob die Thymusdrüse auch vergrößert ist (müsste am CT bzw. Lungenröntgen zu sehen sein). Wäre ein Anzeichen für erhöhte Aktivität - die ja wiederum mit dem Immunsystem zusammenhängt, das unter der Chemo bekanntlich etwas gelitten hat.
Hier im Forum gibts auch schon einiges zu "Thymus-Rebound".

Und warum nicht ein Ultraschall von Herz samt Gefäßen (um das Allerschlimmste auszuschließen) und Thymus? Wäre von der Strahlenbelastung her gesehen harmlos ... geht schnell, tut nicht weh und kommt der Krankenkasse auch nicht so teuer wie ein CT oder MR .... nur diese kleinen Lymphknoten weit hinten im Brustraum, ob man die dabei sieht, bin ich skeptisch. Aber zumindest die anderen Möglichkeiten wären geklärt.

Deine Magen-Darm-Geschichte täte ich gefühlsmäßig übrigens als eigene - harmlose - Baustelle betrachten und zumindest teilweise auch deine berechtigte tage-(wochen-?)lange Angst dafür verantwortlich machen - so was spiegelt sich irgendwann irgendwo im Körper irgendwie wider ....

Nochmals alles Gute! (morgen früh geh ich wieder 3 Tage stationär für den letzten Zyklus, weiß nicht ob ich da zum Schreiben komm)
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

NVMacKenzie
Beiträge: 168
Registriert: 30.03.2018 12:54
Wohnort: Münster

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon NVMacKenzie » 30.01.2019 19:06

Danke. Ja das frag ich morgen mal gleich mit dem Ultraschall.

Alles Gute für die Therapie! Brich dem ollen Schalentier den Panzer :twisted: :D
--15.03.18
Diagnose:
Morbus Hodgkin Stadium 2A ohne RF (NS)
2 Zyklen ABVD (Wachstum trotz Chemotherapie)
--06.07.18
Knochenbefall entdeckt: Hüfte/Sternum
Stadium nicht mehr zu definieren
--24.07.18
Therapieempfehlung Köln
4x BEACOPP + PET/CT
--08.10.18
PET CT negativ // CR !
--05.11.18
Bestrahlung - Knochenbefall
--18.01.19
Kontroll CT
- 2 LK 13 und 15mm (Herznähe)
- 1 LK 11mm (nähe Mesenterialwurzel)
- Rezidiv Verdacht... :|

In 8 Wochen neues CT

Gesundheit ist unbekannter Reichtum. :heilig:

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 71
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon barbatra » 05.02.2019 17:57

Hi,
wollte nur nachfragen - wie siehts aus?
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

NVMacKenzie
Beiträge: 168
Registriert: 30.03.2018 12:54
Wohnort: Münster

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon NVMacKenzie » 06.02.2019 14:13

Hi,

Eh ja nix :D also abwarten Mitte März dann CT

Was jetzt nur komisch ist sind das meine ehemalig befallenen Lymphknoten am Hals stark weh tun. Also wenn ich dran fassse gehe ich die Decke hoch :think2:

Komisch alles aber sonst geht mir gut.
--15.03.18
Diagnose:
Morbus Hodgkin Stadium 2A ohne RF (NS)
2 Zyklen ABVD (Wachstum trotz Chemotherapie)
--06.07.18
Knochenbefall entdeckt: Hüfte/Sternum
Stadium nicht mehr zu definieren
--24.07.18
Therapieempfehlung Köln
4x BEACOPP + PET/CT
--08.10.18
PET CT negativ // CR !
--05.11.18
Bestrahlung - Knochenbefall
--18.01.19
Kontroll CT
- 2 LK 13 und 15mm (Herznähe)
- 1 LK 11mm (nähe Mesenterialwurzel)
- Rezidiv Verdacht... :|

In 8 Wochen neues CT

Gesundheit ist unbekannter Reichtum. :heilig:

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 71
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon barbatra » 06.02.2019 14:43

ui - dann wünsch ich dir gute nerven für die zwischenzeit - und viiiel ablenkung bei der ganzen warterei ---
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

NVMacKenzie
Beiträge: 168
Registriert: 30.03.2018 12:54
Wohnort: Münster

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon NVMacKenzie » 14.03.2019 21:44

So langsam werde ich verrückt :shock:

Montag ist es soweit und irgendwie habe ich ein ganz schlechtes Gefühl dabei. Bin echt kurz davor das PET CT (erst sollte es nur ein CT sein) abzusagen und einfach nie mehr dahin zu gehen.

Bei den letzten zwei Untersuchungen hatte ich ein gutes Gefühl aber hatte leider wieder Wachstum.

BEACOPP war die Hölle, wie soll ich Hochdosis überstehen und über die eher schlechte Prognose will ich gar nicht nachdenken. :?

Ich bin auch ernsthaft am überlegen die Therapie dann zu verweigern und es einfach hinzunehmen. :|

Ich freue mich auf überhaupt nix mehr und wenn ich jetzt einen Rückfall habe, verliere ich sogar noch meinen Job und bekomme keine Vertragsverlängerung.

:evil:
--15.03.18
Diagnose:
Morbus Hodgkin Stadium 2A ohne RF (NS)
2 Zyklen ABVD (Wachstum trotz Chemotherapie)
--06.07.18
Knochenbefall entdeckt: Hüfte/Sternum
Stadium nicht mehr zu definieren
--24.07.18
Therapieempfehlung Köln
4x BEACOPP + PET/CT
--08.10.18
PET CT negativ // CR !
--05.11.18
Bestrahlung - Knochenbefall
--18.01.19
Kontroll CT
- 2 LK 13 und 15mm (Herznähe)
- 1 LK 11mm (nähe Mesenterialwurzel)
- Rezidiv Verdacht... :|

In 8 Wochen neues CT

Gesundheit ist unbekannter Reichtum. :heilig:

Jules0905
Beiträge: 340
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon Jules0905 » 14.03.2019 23:03

Hey,

ich kann dich durchaus verstehen! Aber den Kopf in den Sand zu stecken ist auch nicht die Lösung! Ich würde auf jeden Fall die Untersuchung durchführen lassen. Die Ungewissheit ist auch nicht die Lösung und dann machst du dir die ganze Zeit Gedanken, ob es jetzt wieder zurück ist oder evtl. doch nicht und die ganze Aufregung umsonst war/ist!!

Ich würde es jetzt erst einmal in kleinen Schritten sehen, sozusagen ein Schritt nach dem Anderen.
Als erstes Mal die Untersuchung und dann gucken, was dabei raus kommt,
Und je nachdem, wie das Ergebnis ist kannst du immer noch weiter gucken...

Das wird alles schon gut gehen!! Immer erst einmal positiv denken!!! :daumen:

LG

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 71
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon barbatra » 15.03.2019 08:49

Hi, ich drück dir die Daumen! Untersteh dich, das ganze hinzuschmeissen :nono: ... auch wenn die Nerven auslassen ....
und glaub mir: du gewinnst nix. Jetzt hast du die ganzen Ängste geballt - alles auf einmal - und dann die Chance auf Erleichterung :sunny:
wenn du es jetzt sausen lässt ... wetten, die Ängste verfolgen dich dann noch wochenlang?
also, übersteh das Wochenende, hol dir so viel Unterstützung wie möglich (und wenns Beruhigungsmittel sind .... meine Psychologin meinte immer, im Ausnahmezustand gelten andere Regeln :heilig: ) und geh am Montag hin. PET bedeutet immerhin, dass das ganze ärztlicherseits ernstgenommen wird - und du danach ganz sicher sein kannst.
Wie Julia schreibt: was danach kommt, versuch einmal wegzuschieben (jaja, hab leicht reden .... hab das während der Chemo selbst auch nicht so geschafft ....). Da ist noch alles offen.
Alles, alles Gute!
Barbara
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

NVMacKenzie
Beiträge: 168
Registriert: 30.03.2018 12:54
Wohnort: Münster

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon NVMacKenzie » Gestern 20:21

Hallo,

Das PET CT ist hochgradig positiv an den neuen 3 Lymphknoten :cry:

Jetzt wird eine Art Brinchioskopie gemacht um Gewebe zu entnehmen und dann kommt ne Stammzellen Transplantation...
--15.03.18
Diagnose:
Morbus Hodgkin Stadium 2A ohne RF (NS)
2 Zyklen ABVD (Wachstum trotz Chemotherapie)
--06.07.18
Knochenbefall entdeckt: Hüfte/Sternum
Stadium nicht mehr zu definieren
--24.07.18
Therapieempfehlung Köln
4x BEACOPP + PET/CT
--08.10.18
PET CT negativ // CR !
--05.11.18
Bestrahlung - Knochenbefall
--18.01.19
Kontroll CT
- 2 LK 13 und 15mm (Herznähe)
- 1 LK 11mm (nähe Mesenterialwurzel)
- Rezidiv Verdacht... :|

In 8 Wochen neues CT

Gesundheit ist unbekannter Reichtum. :heilig:

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 71
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon barbatra » Gestern 20:40

Oh, du Arme! DAS wollte ich an dieser Stelle nicht lesen ... und du sicherlich noch weniger hinschreiben ... aber du schaffst das! Alles, alles Gute und viel Kraft in den nächsten Wochen!
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

Benutzeravatar
Heronimo
Beiträge: 24
Registriert: 02.02.2019 11:41
Wohnort: Uckermark

Re: Nach Behandlung 3 neue Lymphknoten gewachsen

Beitragvon Heronimo » Gestern 21:58

Da du ja schon ABVD wie auch BEACOPP bekommen hast, denke ich es ist jetzt erstmal wichtig die Histo upzudaten.
Daher wohl auch die Bronchoskopie um an Gewebe zu kommen.
Wie wurde nochmal deine ursprüngliche Diagnose gesichert ?
Diagnose Juni 2018: Verdacht auf anapl. SD-Karzinom mit OP (SD+Lymphom re, LK li entfernt),
nach Histo MH IIa ohne RF, nodulär sklerosierend
Juli-Sep 2018: 2 mal ABVD
Sep 2018: Kontroll MRT Hals und CT Thorax mit CR :D
Okt 2018: Bestrahlung 20 gy
Nov/Dez 2018: 3 Wochen AHB in Graal-Müritz
Fortlaufend Logopädie wegen rechtsseitiger Recurrenzparese als OP-Folge
1. NS Anfang Feb 2019 -> ok :daumen:
2. NS Anfang Mai 2019


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste