Hallo aus Spanien!

Hier kann sich jeder - in einem eigenen Thread - vorstellen. Ich bitte darum, hier auf ausschweifende Diskussionen zu verzichten. Für wichtige Themen steht dafür das "Morbus Hodgkin Forum" zur Verfügung, für weniger wichtige das "Plauder Forum"
fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 02.02.2019 20:20

Hallo liebes Forum,

mein Name ist Julian, 31 Jahre alt und bin seit einigen Jahren beruflich in Spanien. Da ich mit den spanischen Ärzten nicht so vertraue war ich seit knapp acht Jahren bei keinem Arzt mehr. Ich weiss nicht ob ich Morbus Hosgkin habe oder etwas anderes. Aber kurz zu mir.

Mit 16 Jahren hat das Epstein Barr Virus bei mir das Peiffersche Drüsenfieber ausgelöst und zwar so das ich fast gestorben bin während meinem dreiwöchigen Krankenhausaufenthalt (Ärzte vermuteten anfangs Malaria).

Seit mehr als einem Jahr fühle ich mich immer müde, schwach und antriebslos. Selbst einkaufen gehen ist eine Qual für mich geworden. Ich kann drei Tage im Bett liegen und schlafen doch egal wie lange ich schlafe werde ich nicht fit.

Vor ca 10 Monaten habe ich plötzlich wie aus dem nichts innerhalb eines Monats 10kg abgenommen die jetzt aber wieder drauf sind.

Ich habe immer wieder Zeiten an denen ich Nachts die ganze Matratze durchschwitze, und da ich mich immer wieder heiss fühlte hat meine Frau fieber gemessen das dann immer leicht erhöht war bei 38,x.

Meine Milz ist vergrössert und tut weh vor allem fühle ich das am rippenbogen (durch das Drüssenfieber kenne ich das Gefühl) und ich habe ständig ein Völlegefühl.

Seit ca drei Wochen sind nun meine lymphknoten am Hals direkt unter dem Ohrläppchen angeschwollen, links kleiner hart und schmerzlos und rechts wird es immer grösser, man sieht bereits eine Beule von aussen mit dem blossen Auge. Zudem klage ich über sodbrennen das ich jeden Tag was dagegen nehmen muss mittlerweile. Ausserdem habe ich Konzentrationsschwierigkeiten.

Nun weiss ich natürlich nicht was es genau ist aber seitdem die steinharten Beulen am Hals aufgetreten sind werde ich langsam nachdenklich.
Das mein Gewichtsverlust wieder weg ist und ich wieder zugenommen habe spricht aber wohl nicht fürs MH. Da ich jemand bin der nie zum Arzt geht und im Ausland ist bin ich wohl auch so ne art Versuch.

Mal sehen was ihr so zu berichten habt.

Liebe Grüsse

ClaudiaE.
Beiträge: 104
Registriert: 12.09.2017 14:19

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon ClaudiaE. » 06.02.2019 19:28

Hallo Julian,
es ist schwierig eine eindeutige Aussage hinsichtlich der Symptome zu machen. Es gibt so viele Möglichkeiten und deshalb denke ich solltest du einen Arzt aufsuchen und dich mal gründlich untersuchen lassen.
Ich drücke die Daumen dass es ein harmloser Infekt ist!
VG Claudia
Sohn 19 Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 3AS
Studienteilnahme HD 21

März - August 2017 5x Beacopp eskaliert
November 2017 Nachsorge oB.
Februar 2018 Nachsorge oB.
August 2018 Nachsorge oB.
Februar 2019 Nachsorge oB.

Sohn 22Jahre

Klassisches Hodgkin Lymphom (NS) 2A mit Risikofaktoren ( hohe BSG und mediastinaler Bulk)

August- November 2017 2x Beacopp eskaliert 2x ABVD
Dezember 2017 15x Bestrahlung Hals und Mediastinum
April 2018 erste Nachsorge ohne Befund
Juli 2018 zweite Nachsorge ohne Befund
November 2018 dritte Nachsorge ohne Befund

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 06.02.2019 19:48

Hallo Claudia,

ja da komme ich wohl nicht drumherum. Ich bin nur soooo faul. Alles ist mega ansträngend ich komm nicht hoch. Aber die Beule am Hals wird auch immer dicker und wenn man nur dran kommt schnürt es mir schon die Luft ab also werde ich bald einfach mal irgendwo hin gehen. Ich weiss ja noch nichtmal wohin die verstehen mich hier ja eh nicht. Aber ich werde berichten wenn ich es geschafft habe!

Lg

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 81
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon barbatra » 06.02.2019 20:07

Hallo Julian,
ich bin keine ärztin - aber deinem bericht nach würde ich die sache doch recht zügig untersuchen lassen. entweder per "heimaturlaub" - oder du kannst ja auch in der hodgkin-studienzentrale in köln anfragen, mit welchen spanischen ärzten sie evtl. vernetzt sind.
alles gute!
barbara
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 07.02.2019 14:40

Danke für deine Antwort. Ich schätze ich lass einfach erstmal abklären ob das überhaupt ein Lÿmphknoten ist, denn als er vor ein paar Wochen angefangen hat grösser zu werden hatte er noch diese typische rundliche Form wie ein Lymphknoten, jetzt wo er immer grösser wird fühlt es sich so länglich und breit an, garnicht mehr wie ein knubbel sondern wie ein Ei. Und so hart wie ein Muskel, vielleicht ist es ja ein Muskel.

Aber das könnte ja dann egal welcher Arzt wissen. Ich warte jetzt vorsichtshalber nochmal drei bis vier Wochen damit ich nicht unnötig zum Arzt gehe.

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 81
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon barbatra » 07.02.2019 15:44

lieber julian,
ich täte da nicht viel aufschieben. noch dazu, wenn du dich so ausgesprochen schlapp fühlst. ein ultraschall ist schnell gemacht und sollte auch in spanien möglich sein. notfalls mit den lateinischen fachausdrücken ("sono" und so). pack es zügig an!
liebe grüße barbara
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 12.02.2019 12:43

Hallo.
Habs heute mal zum Arzt geschafft und der hat mich abgetastet und nach meinen Symptomen gefragt.
Ich habe nichts gesagt von MH, einfach ganz Ahnungslos meine harten Lymphknoten gezeigt und die Symptome. Er hat auch nichts gesagt was es sein könnte, aber noch eine Hepatosplenomegalie festgestellt.

Jetzt wurde mir Blut abgenommen wo richtig viel getestet werden soll aber da die ganzen Fachbegriffe auf Spanisch sind, versteh ich das natürlich nicht, konnte nur etwas mit "Velocidad" also "Geschwindigkeit" entziffern.

Morgen habe ich auch einen Termin um ein Ultraschall vom Hals zu machen. Und ich soll morgens und abends Temperatur messen und aufschreiben und obwohl ich oft 38+ habe, hatte ich heute morgen 35,5. Habe im Mund unter der Zunge gemessen, das ist ok oder?

Am Freitag sollen wohl die Blutergebnisse da sein, werde dann mal versuchen das zu lesen.

Lg

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 81
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon barbatra » 12.02.2019 16:19

super, gratuliere, dass du es geschafft hast! und es scheinen die untersuchungen ja richtig zügig in gang zu kommen, wenn du morgen schon ultraschall hast - auch das klingt sehr beruhigend und professionell.
"velocidad" könnte sich - im zusammenhang mit blut - eventuell auf die blutsenkungs-geschwindigkeit beziehen - die sagt zunächst sehr unspezifisch etwas über entzündungen und fehlreaktionen allgemein im körper aus.
fiebermessen: unter der zunge passt schon, aber mit welchem thermometer? hoffentlich keines dieser uralten aus glas? :shock01: am besten funktionieren diese elektrischen, die man nur kurz in den gehörgang hält - oder auch die "piepser" unter der achsel ...
alles gute, bleib dran und schreib uns, was rausgekommen ist!
liebe grüße barbara
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 13.02.2019 11:56

Hallo,

nein, ich messe natürlich mit einem modernen das piepst wenn es fertig ist. Heute habe ich 35,0.
War heute beim Ultraschall und die ärztin die den durchgeführt hat sagte das alles normal ist und sie nichts feststellen kann.
Das der Knubbel am Hals so raus kommt wäre normal da das wo die Lymphknoten drin liegen bei mir direkt unter der Haut ist.

Naja, es ist zwar erst gewachsen und sehr hart, aber laut ihrer Aussage normale Grösse mit Lymphknoten von 8.1mm grösse.
Also obwohl die Blutwerte noch dauern, bin ich ja dann wohl gesund :D

Komisch nur, dass man diesen Knubbel vorher nie gespürt hat.

Lg

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 13.02.2019 18:33

Weiss nicht ob es damit etwas zu tun hat, aber da ich ja jetzt Temperatur messen muss, fällt mir auf das es immer so niedrig ist. Habe eben nochmal gemessen unter der Zunge 34.5 Grad. Aber am Freitag bekomme ich voraussichtlich die Blutergebnisse, dann werde ich nochmal berichten.

Lg

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 14.02.2019 23:08

Heute die Blutwerte bekommen, Tumormarker stark erhöht, eisen zu hoch und Cholesterin sehr sehr niedrig. Jetzt habe ich einen Termin für in die Röhre um weitere Untersuchungen durchzuführen.

Jules0905
Beiträge: 355
Registriert: 19.12.2016 13:05

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon Jules0905 » 15.02.2019 13:49

Also war es ja doch gut, dass du dich zum Arzt getraut hast!!
Alles Gute für die Untersuchungen und berichte, was dabei raus gekommen ist!

LG
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:

4 Wochen AHB in Bad Oexen

1. - 7. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 81
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon barbatra » 15.02.2019 17:11

hallo Julian,

ja, gut, dass du nicht mehr gewartet hast. ich kann mir vorstellen, welche achterbahn du nun durchmachst .... aber da ist immer noch ein sehr weites feld an möglichen diagnosen.

nachdem es eine fülle an tumormarken gibt - welche sind erhöht, weißt du das? einige sind ja ziemlich spezifisch.
und hast du inzwischen jemanden, der dir das ganze spanisch dolmetscht? du wirst ja zum CT oder MR (ich vermute einmal, das ist dir "röhre") in irgendein krankenhaus müssen, die dinger stehen ja nicht in arztpraxen herum ^^

ich wünsch dir alles gute, und starke nerven!
barbara
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

Benutzeravatar
barbatra
Beiträge: 81
Registriert: 29.12.2018 16:23

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon barbatra » 01.03.2019 11:15

Hallo Julian, gibt es Neues? Wie geht es dir?
Alles Gute
Barbara
Hodgkin Mischtyp Stadium IIIB; Diagnose September 2018
Diabetes II schon seit etlichen Jahren


6x BEACOPP eskaliert, davon:
Zyklus 1 "volle Eskalation"
Zyklus 2-4 Stufe 3
Zyklus 5 Stufe 2
Zyklus 6 Stufe 1

PET-CT Ende November 2018: mCR - große Erleichterung
PET-CT Ende Februar 2019: alles weg!
Reha geplant März/April 2019

fightforfreedom
Beiträge: 10
Registriert: 24.01.2019 13:33

Re: Hallo aus Spanien!

Beitragvon fightforfreedom » 18.03.2019 21:58

das schlimmste es ist ueberall mir bleiben vll sechs monate kann nicht mehr schreiben melde mich


Zurück zu „Mitglieder Vorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast