Forenurgesteine u.a.

Hier kann nach Herzenslust geklönt werden. Alles, was nicht unbedingt mit Morbus Hodgkin zu tun hat, gehört hier rein.
Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 2457
Registriert: 22.05.2009 09:00
Wohnort: Dagobah

Beitragvon yoda » 05.08.2012 19:46

Jason hat geschrieben:
Werd ich halt mal wieder ne zeitlang hier mitmachen...

J

Hi J. Nach acht Jahren wieder dieser Bastard? Nachdem man sich als Survivor fühlt und wohl gar nicht mehr daran denkt. Welchen Therapieplan hat man nun mit dir vor. Weisst du da schon mehr?
Morbus Hodgkin Stadium 4B mit Milz-, Leber- und multipler Knochenbefall; Therapieschema: BEACOPP 8x eskaliert
Therapiebeginn: 08.04.09; Therapieende: 16.09.09; alle Nachsorgeuntersuchungen bis 02.04.14 ok Vorstellung/Krankheitsgeschichte

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 2457
Registriert: 22.05.2009 09:00
Wohnort: Dagobah

Beitragvon yoda » 05.08.2012 19:48

Hat sich erledigt Jason. Hätte wohl die Foren von oben nach unten und nicht von unten nach oben abarbeiten sollen :roll:
Morbus Hodgkin Stadium 4B mit Milz-, Leber- und multipler Knochenbefall; Therapieschema: BEACOPP 8x eskaliert

Therapiebeginn: 08.04.09; Therapieende: 16.09.09; alle Nachsorgeuntersuchungen bis 02.04.14 ok Vorstellung/Krankheitsgeschichte

alty
Beiträge: 1382
Registriert: 21.06.2004 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon alty » 20.08.2012 13:27

Juten Tach,

Jason sei "Dank", schaue ich nun auch hin und wieder mal hier vorbei.

Danke Marion, dass Du meine Grüße hier gelassen hast.

Ich bin immer noch gesund und hoffe, dass es so bleibt. Mit meinem Leben bin ich sehr zufrieden. Habe nach der beruflichen Reha einen wirklich guten Job gefunden der mir Spaß macht und von dem ich auch gut leben kann. Hat sich also alles zum positiven gewandelt.

Grüße an alle Forumsianer.
:D

Benutzeravatar
broncolor
Beiträge: 650
Registriert: 13.06.2005 09:21
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon broncolor » 07.10.2012 23:13

Na logisch keine Satzzeichen aber Treffen ist okay und ich würde mich freuen daher nur kurz und morgen Mehr ich würde es machen es gibt wieder viel zu erklären und das Studio ist grösser geworden also Treffen in Hamburg gerne...... Gruss Bengt und Claudia jetzt Coco aber das muss erkläääärt werden (keine Angst ich habe immer noch die gleiche (selbe) Frau)!
Heilung alles andere ist nicht ganz so wichtig, und kann warten. Denn die Krankheit wartet auch nicht.

Benutzeravatar
ines75
Beiträge: 427
Registriert: 03.12.2004 17:02
Wohnort: Neuss

Beitragvon ines75 » 13.11.2012 21:29

Juhu zusammen,

hab nach ewigen Zeiten auch mal wieder ins Forum gefunden und siehe da, ein Thread, auf den ich mich melden muss. ;-)

Therapie ist jetzt über 7 Jahre her. Die Krankheit hat einen natürlich sehr geprägt, ist aber mittlerweile sehr in den Hintergrund gerutscht. Mit der Unfruchtbarkeit habe ich lange gehadert, aber irgendwann arangiert man sich halt. Da es die einzige Nachwirkung ist, kann ich behaupten, es geht mir sehr gut. Gehe dem selben Beruf nach wie vor dem Hodgkin, aber die Hobbys haben sich um Sport und Tanzen vermehrt. :-)

Ich bin sehr dankbar für dieses Forum. Es hat mich gut durch die Behandlung gebracht. Ich bin froh um die vielen lieben Menschen, die ich hier kennengelernt habe und hoffentlich doch wiedersehen werde. :-D

Allen, die sich in Therapie befinden oder vielleicht das Ganze noch bevor steht, alles Gute! Ihr schafft das. Und es lohnt sich!

Viele liebe Grüße
Ines
MH IIIAS + 2 Risikofaktoren, diagnostiziert 15.11.04, Therapie: Studie HD15, BEACOPP esk., 8 x 21 Tage, Therapieende 26.6.05, PET vom 4.7.05 zeigt kein aktives Gewebe :D
Letzte Nachsorge 05/2010: alles paletti

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2005 11:39
Wohnort: Koblenz

Auch mir gehts gut

Beitragvon Beate » 14.02.2013 21:50

Hallo Ihr Lieben,

mir gehts 8 Jahre nach MH sehr gut. Ich habe inzwischen 2 Kinder (3 und 7 Monate) und lebe das Leben bewusster.

An unsere kleinen und großen Treffen denke ich gerne zurück. Bei Armin sind wir ja sogar mehrfach eingefallen. Das Forum und die Treffen haben mich immer unterstützt und wieder aufgebaut. Mein erstes Treffen damals war ja bei Jason, umso entsetzter war ich jetzt, als ich erfahren habe, dass du die ganze Sch... nochmal hast. Ich wünsche vor allem dir, aber auch allen anderen alles Gute !!!

LG Beate
MH IIA, 1 RF (3 Areale befallen); 4x ABVD, 30 Gy Bestrahlung bis Aug. 05, Remission !!!

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 2457
Registriert: 22.05.2009 09:00
Wohnort: Dagobah

Beitragvon yoda » 15.02.2013 12:20

Hi Beate. Darf ich fragen, wie kommt es, dass deine Kleinen 3 und 7 Monate sind? War eines ein Frühchen? Anders ist das ja kaum möglich?
Morbus Hodgkin Stadium 4B mit Milz-, Leber- und multipler Knochenbefall; Therapieschema: BEACOPP 8x eskaliert

Therapiebeginn: 08.04.09; Therapieende: 16.09.09; alle Nachsorgeuntersuchungen bis 02.04.14 ok Vorstellung/Krankheitsgeschichte

Benutzeravatar
maikom
Beiträge: 1232
Registriert: 17.08.2012 12:17
Wohnort: Deetz
Kontaktdaten:

Beitragvon maikom » 15.02.2013 12:26

Ich glaube sie meinte 3 Jahre das eine Kind und das andere 7 Monate...

Maik
Morbus Hodgkin, ED 07/2012, 2A ohne RF,
HD 16, 2 Zyklen ABVD und Bestrahlung 20 Gy

Wissenswertes über Morbus Hodgkin
http://www.hodgkinlymphom.de

Benutzeravatar
yoda
Beiträge: 2457
Registriert: 22.05.2009 09:00
Wohnort: Dagobah

Beitragvon yoda » 15.02.2013 12:31

maikom hat geschrieben:Ich glaube sie meinte 3 Jahre das eine Kind und das andere 7 Monate...

Maik

Ich glaube du hast recht 8)
Morbus Hodgkin Stadium 4B mit Milz-, Leber- und multipler Knochenbefall; Therapieschema: BEACOPP 8x eskaliert

Therapiebeginn: 08.04.09; Therapieende: 16.09.09; alle Nachsorgeuntersuchungen bis 02.04.14 ok Vorstellung/Krankheitsgeschichte

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2005 11:39
Wohnort: Koblenz

Beitragvon Beate » 15.02.2013 16:08

Ja genau: Mein Sohn ist 3,5 Jahre und meine Tochter

7 Monate alt..
MH IIA, 1 RF (3 Areale befallen); 4x ABVD, 30 Gy Bestrahlung bis Aug. 05, Remission !!!

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 18
Registriert: 10.02.2005 15:30
Wohnort: Münster

Beitragvon Stefan » 24.04.2013 23:44

hallo,
nachdem ich heute abend nochmal über mein altes mh-bookmark gestolpert bun, will ich auch ein kurzes lebenszeichen von mir geben.
ich bin jetzt seit fast sieben jahren in remission, wir haben zwei kinder bekommen (4,5 und 2,5) und alle sind gesund und munter.
viele grüße
stefan
MH, Diagnose am 14.01.2005, Stadium IIb, (HD14 Arm A) 4x ABVD, 30 Gray, 2. Nachsorge mit Erfolg bestanden

Benutzeravatar
Tiffy
Beiträge: 1510
Registriert: 26.07.2004 22:39
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitragvon Tiffy » 12.05.2013 21:08

hallo zusammen,
eine pn hat mich mal wieder hier einloggen lassen...
uns gibts noch!
schön finde ich, dass zu einigen ein doch recht guter kontakt besteht (zwinker in den norden).
ein oldietreffen wäre super! das beinahe traditionelle pfingsten ist wohl zu knapp aber vielleicht wirds ja mal was!

lg tiffy, der zeit allein, da der roro auf kassenurlaub ist (reha nach bsv und op)
Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Victor Hugo

http://einklang-katrin.blogspot.com/

Benutzeravatar
critica
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2007 08:49
Wohnort: Hannover

Beitragvon critica » 27.05.2013 18:55

Ich bin auch mal wieder durch Zufall hier :-) Ganz lässt mich die Krankheit doch nicht los, leider... Dachte das würde sich im Laufe der Jahre geben aber bei mir ist es nicht so... Ansonsten gehts mir gu, stehe auch wieder voll im Berufsleben und bin ansonsten glücklich.

Lg an alle die sich noch an mich erinnern können ;-)

Caro
*********************************
Diagn. Nov. 06 MH 1b
Therapie: 4 x ABVD
ab 15.03.07 17x Bestrahlung
seit 29.05.2007 Vollremission

Benutzeravatar
Petite
Beiträge: 261
Registriert: 06.02.2004 17:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon Petite » 19.06.2013 16:16

Hallo an alle "Urgesteine",

mittlerweile gehöre ich auch dazu. Im November ist die Diagnose 10 Jahre her. 2003....es ist wirklich lange her und ich habe alles überstanden.
Mir geht es gut.
Ich freue mich, dass es euch auch so geht.
Jason, dir wünsche ich natürlich besonders alles Gute und jede Menge Kraft um den Rückfall zu besiegen.

Bis bald.

Franzi
Ich wünsche euch allen viel Kampfgeist!
MH IIa, Nov.2003,in Remission seit Jun 2004

Benutzeravatar
Cocolady
Beiträge: 253
Registriert: 08.12.2003 14:24
Wohnort: Münster

Beitragvon Cocolady » 14.08.2013 12:08

Hallo Ihr Lieben,
ganz selten verschlägt es mich auch noch hier ins Forum...
Bei mir ist es nun auch ziemlich genau zehn Jahre her, dass ich dem Ende der Chemos entgegen schaue und mich so gerne hier mit euch ausgetauscht habe!
Seitdem ist mein Mitbewohner immer mehr in den Hintergrund gerückt und ich führe ein völlig normales Leben - obwohl ich mich natsächlich manchmal frage: Wie wäre ich heute ohne die ganze Geschichte??
Im Februar war ich bei der letzten Nachsorge - wie immer alles in Ordnung. Meine Schilddrüse hat mir vor ca. 2 Jahren einen M. Basedow angeboten, den ich angenommen und mit Schilddrüsenhemmern eingedämmt habe. Seitdem schläft er und ich muss und musste nie Hormone nehmen.

In der kinderonkologischen Ambulanz bin ich jetzt mit 27 Jahren "rausgeschmissen" worden, so nenne ich es mal liebevoll. Sie raten jetzt langsam aber sicher allen Damaligen, bei denen es jetzt 10 Jahre her ist, sich einen niedergelassenen Onkologen für die weiteren Nachsorgen zu suchen, um nicht die Termine in der Ambulan damit zu belegen. Zudem seien wir jetzt alle Erwachsen und da sollte doch schon eher ein "Erwachsenen-Onkologe" auf uns schauen. Ich kann das auch total verstehen, solange ich noch zu Besuch kommen darf ;-) ABER nun kommt bei mir die Frage auf, ob ich mir wirklich noch einen Niedergelassenen suchen soll?!
Interessiert einen ein niedergelassener Onkologe, was vor 10 Jahren war? Habe ich Lust dazu, nochmal alles zu erzählen? Weiß ich überhaupt noch alles? Muss ich mir (und meinen Brüsten ;-) ) immernoch jährlich ein Röntgen-Thorax antun? Zur Schilddrüsen Ambulanz, zum Gynäkologen und Zahnarzt gehe ich eh regelmäßig, Blutentnahme läuft spätestens alle 2 Jahre beim Betriebsarzt unserer Klinik, EKG kann ich auch woanders machen lassen... Mein Onkologe hat es mir dringend empfohlen, beim Bauch sagt eher nein... Aber ich will mir später (falls IRGENDETWAS sein sollte) auch nicht anhören müssen: Wie konntest du nur...
Wie haltet ihr das???

Ansonsten ist gesundheitlich, privat und beruflich alles prima: Ich arbeite sehr gerne als Kinderkrankenschwester auf einer Kinderintensivstation und trage seit 4 Wochen einen neuen Nachnamen ;-)

Also, einen lieben Gruß an alle Urgesteine, macht weiter so! Und alle noch kämpfenden seit gesagt sein: Nehmt euch ein Beispiel an uns!
Liebe Grüße und bis bald!
April 2003: Diagnose Morbus Hodgkin Stadium 2bE - mediastinaler Bulk (6x8,5x11cm) und supraclaviculär, sämtliche B-Symptome...
April bis September 2003: Chemo nach HD 2002 Pilotsprotokoll für Kinder: 2xOPPA, 4xCOPP
Oktober 2003: Bestrahlung mit insg. 36 Gy (21,6 Gy Gesamtfeld, dann Aufsättigung des mediastinalen Restlymphoms mit 14,4 Gy)
seit November 2003: Vollremission

Spätfolgen:
- Februar 2010: M. Basedow, war aber nur 1 Jahr aktiv, seitdem ruht er (keine Medikamente, keine Symptome)
- Juni 2017: Vorzeitige Wechseljahre mit Hormonsubstitution / Unfruchtbarkeit
- Muffensausen vor weiteren Spätfolgen


Zurück zu „Plauder Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste