Ich hab mal wieder Rezidivangst

Forum für alles, was in irgendeiner Weise mit Morbus Hodgkin zu tun hat. Dieses Forum soll in erster Linie aktuell Betroffenen helfen.

Für alles andere steht das "Plauder Forum" bereit.
Mondfrau75
Beiträge: 134
Registriert: 30.03.2016 10:49

Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Mondfrau75 » 22.10.2018 08:34

Hallo ihr Lieben,

ich mache mich mal wieder total verrückt. Und schleiche grad ums Telefon rum, ob ich beim Onkologen anrufe.

Nen Hausarzttermin hab ich in 3 Wochen.

Seit ca. 2 1/2 Wochen quält mich ein Hustenreiz. Mal ist es ein Hustenreiz, mal ist es ein Druck auf dem Brustkorb. Ganz blöd. Ich weiß nicht kommts vom Magen, von der Brustwirbelsäule, oder wächst da was im Mediastinum.

Gestern war ich seit einiger Zeit mal wieder auf der Waage. 2,5 kg weniger als vor 3 Wochen. Und ich habe keine Diät gemacht. Und ich kenne es eigentlich nicht, dass mein Gewicht schwankt.

Weiß nicht, was ihr mir jetzt raten sollt. Klar muss ich das abklären lassen und ich werd mir wohl jetzt auch gleich die Nummer vom Onkologen raussuchen. Der Hausarzttermin ist noch in so weiter Ferne für mich. Ich hoffe, ich komme beim Onkologen schneller dran.

Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 10 alle gut
nächste NU --> März 2019

Mondfrau75
Beiträge: 134
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Mondfrau75 » 22.10.2018 10:30

Nen Termin beim Onkologen hab ich jetzt für Donnerstag-Nachmittag.

Einerseits komm ich mir blöd vor, weils mir außer dieses Gekratze im Hals/Brustkorb eigentlich super geht und ich nicht wegen Kleinigkeiten zum Arzt rennen mag. Andererseits kann dieses Gekratze ja wieder dieser doofe Hodgkin sein und ich hab, wenn es denn so sein sollte eine Heidenangst.

Dabei würde ich doch heute eigentlich meinen 3. Geburtstag feiern.

Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 10 alle gut
nächste NU --> März 2019

Benutzeravatar
DieJule
Beiträge: 671
Registriert: 23.12.2009 11:09
Wohnort: Dresden

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon DieJule » 22.10.2018 14:20

Das hast du richtig gemacht mit dem Termin.
Ich schiebe sowas ja auch gern vor mir rum, meine Angst wird aber immer schlimmer bis ich es nicht mehr aushalte und dann aber am liebsten sofort einen Termin hätte also total bescheuert :think2: :roll:
Wenn du bei dem Onkologen warst wirst du ja sehen ob er weiteres veranlasst. Dieser Hustenreiz kann alles und nichts sein und Gewichtsabnahme von 2,5 Kilo ist jetzt auch nicht mega viel kann ja sein das du durch den stress wenig gegessen hast oder wie auch immer.
Ich mache mir auch immer gleich einen Kopf und denke an Rezidiv usw aber bisher ist es immer gut gegangen und es war immer etwas harmloseres.

Alles gute für dich ich drück die Daumen :blumen:
Mb Hodkin Stadium 2 a
HD14- 2* Beacopp+2* ABVD
Letzte Chemo : 6. April 10, Bestrahlung im Mai
Reha Bad Oexen-sehr schööön
--> REMISSION!

Ich wünsche dir...
dass du liebst, als hätte dich nie jemand verletzt,
dass du tanzt, als würde keiner hinschauen,
dass du singst, als würdest du die Welt um dich herum vergessen,
dass du lebst, als wäre das Paradies auf erden.

http://forum.hodgkin-info.de/viewtopic.php?t=4351

Jules0905
Beiträge: 296
Registriert: 19.12.2016 13:05
Wohnort: Hamm

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Jules0905 » 22.10.2018 19:32

Hey Cati,

ich kann dich sehr gut verstehen... Ich habe derzeit auch wieder einen ganz leichten husten, aber wirklich nur sehr selten. Aber auch hier habe ich direkt wieder die Angst, dass das mehr sein könnte. Mein nächster Nachsorgetermin ist am 13.11., darauf werde ich allerdings warten, zumal der Husten auch schon wieder weniger geworden ist, bzw. nur sporadisch auftaucht.
Ich versuche mir auch immer gut zuzureden, dass das mit Sicherheit kein Rezidiv sein wird.
Aber derzeit, während der Schwangerschaft, mache ich mir doch noch ein wenig mehr sorgen... Ich bin mittlerweile im 6. Monat schwanger und habe jetzt quasi mein Gewicht vor der Schwangerschaft wieder. Ich habe am Anfang ca. 3 kg abgenommen und die sind jetzt wieder drauf. Da beginnt natürlich dann auch schon mal das Gedankenkarussell, ob das mit dem Gewicht normal ist, also das kein Rezidiv vorhanden ist, wodurch ich abgenommen habe und jetzt durch das Kind wieder zunehme. Aber ich habe eine Freundin, bei der war das genauso, dass sie am Anfang abgenommen hat und erst später an Gewicht zugelegt hat und auch von anderen habe ich das schon gehört...

Die Angst ist leider immer da, egal wie gut man versucht, das nicht an sich heran zu lassen...

Ich denke auch, dass das eine gute Idee war, bei deinem Onkologen anzurufen. Lieber einmal zu viel abklären, als zu wenig.

LG

Julia
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:

4 Wochen AHB in Bad Oexen

1. - 6. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Mondfrau75
Beiträge: 134
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Mondfrau75 » 22.10.2018 21:10

Ich danke Euch für eure guten Gedanken. Mich macht halt ser Husten in Kombination mit dem Gewicht total verrückt, da ich damals auch anfangs nur leicht abgenommen habe, nachdem ich jahrelang versucht habe ein bisschen was lis zu werden, erschien es mir aufeinmal so leicht abzunehmen und auf einmal ist es wieder so....

Und @Jules auch ich habe während meiner beiden Schwangerschaften abgenommen. Ich habe beide Male am Anfang der Schwangerschaften genauso viel gewogen wie am Ende, folglich waren 10 kg runter. Worüber ich bei meinem Übergewicht nicht zornig war.

Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 10 alle gut
nächste NU --> März 2019

Mondfrau75
Beiträge: 134
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Mondfrau75 » 25.10.2018 21:31

So, nun war ich heute beim Onkologen.

Der hat gar nicht lang gefackelt. Er meinte, da tun wir gar nicht lang rum: Ab ins CT, Thorax, Abdomen. Fertig. Danach sehn wir weiter. Er hat mich noch abgehört und gehört, dass er nix hört, Blut abgezapft und ich soll nach dem CT halt wieder kommen. Es kann alles sein, oder nichts. Ich soll mir mal keinen Kopf machen (haha)

Den CT-Termin hab ich jetzt nächsten Freitag, morgen kann ich mir das Kontrastmittel abholen. Ebenfalls morgen ruf ich dann wieder beim Onkologen an und mach nen neuen Termin für nach dem CT aus.

Und jetzt heißt es wieder mal warten......


Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 10 alle gut
nächste NU --> März 2019

Mondfrau75
Beiträge: 134
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Mondfrau75 » 05.11.2018 08:51

So Ihr Lieben,

nachdem ich jetzt viele Tage gezittert habe: Alles gut!

Ich war am Freitag im CT. Der Radiologe meinte, er sieht nix. Keine Lymphknoten vergrößert, keine Schatten irgendwie auf der Lunge, nichts.

Der Husten könnte ne Bronchitis oder ne Allergie sein, das spielt sich auf den Schleimhäuten ab, das sieht er am CT nicht.

Jetzt hab ich am Mittwoch noch den Besprechungstermin beim Onkologen. Ich denke, der wird mir nichts anderes sagen.

Die 4 Kilo, die ich abgenommen habe, verbuche ich jetzt einfach mal als was Positives, hab eh zuviel auf den Rippen.

Am Freitag hab ich dann noch nen Termin beim Hausarzt, da klär ich dann das mit dem Husten.

Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 10 alle gut
nächste NU --> März 2019

Jules0905
Beiträge: 296
Registriert: 19.12.2016 13:05
Wohnort: Hamm

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Jules0905 » 05.11.2018 17:06

Hey Cati,

das sind ja klasse Neuigkeiten! Lieber einmal mehr abklären als zu wenig!!

Ich bin nächste Woche auch wieder bei der Nachsorge und momentan mache ich mir auch wieder sorgen, mehr als sonst sogar. Habe auch irgendwie so ganz komisch husten, nicht so richtig viel nur ab und an mal... Dann fühlt sich meine Narbe oben am Hals auch wieder mal komisch an und ich fühle natürlich des Öfteren darüber.
Ich habe irgendwie Angst, dass die Schwangerschaft doch zu früh war, versuche mir natürlich einzureden, dass das Quatsch ist. Andere sind ja relativ schnell nach der Chemo schwanger geworden, aber so richtig gelingt es mir dieses Mal nicht. Aber bis nächste Woche ist es ja nicht mehr allzu lang und ich versuche mich abzulenken...

LG

Julia
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:

4 Wochen AHB in Bad Oexen

1. - 6. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Mondfrau75
Beiträge: 134
Registriert: 30.03.2016 10:49

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Mondfrau75 » 05.11.2018 20:04

Hallo Julia,
ich wünsche dir für deine Nachsorge auch alles erdenklich Gute.

Schlimm, dass man sich immer so verrückt macht. Und du trägst ja jetzt auch Verantwortung für ein neues Leben, da tickt man nochmal anders. Ich hoffe einfach das der Husten auch nur ein blöder Infekt ist. Mein großes Kind hustet auch dumm rum. Auch da klingeln bei mir immer die Alarmglocken und ich beobachte sie genau. Aber das darf ich mir nicht anmerken lassen, sonst etklären mich hier alle für verrückt.

Ich wünsvh dir und deinem Baby alles Gute.

Cati
Juni 2015 Morbus Hodgkin III-IV b (leichter Nachtschweiß/Gewichtsverlust), unklarer Milzbefall,
1xBEACOPP esk.
1xBEACOPP Stufe 3
4xBEACOPP Basis
6. Okt. 15 letzte Chemo
16. Okt. 15 PET-CT -->leichtes Leuchten des Skeletts und der Milz, laut Nuklearmediziner PET zu früh gemacht das Leuchten kommt vom Lonquex - Komplett-Remission/keine Bestrahlung notwendig
Anfang Nov. 2015 Zweitmeinung, Schmerzen in der Milzgegend, ebenfalls -->alles gut, Ultrasschall --> alles gut
Jan.16 - REHA Bad Elster
NU 1 bis 10 alle gut
nächste NU --> März 2019

NVMacKenzie
Beiträge: 109
Registriert: 30.03.2018 12:54
Wohnort: Münster

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon NVMacKenzie » 06.11.2018 10:53

Hi, Julia ich wünsche dir auch alles Gute!

Das mit der Narbe kenne ich auch zu gut, gerenell muss ich mich immer krampfhaft am Hals abtasten. 1 Monat nach der Chemotherapie hatte ich auch ne Woche Husten der dann aber ganz von alleine verschwand.
Auf dem CT war auch nix zu sehen aber man macht sich trotzdem total verrückt.

Wie lange ist deine Behandlung denn her? Ich hab mal gehört man sollte 2 Jahre warten bis man schwanger wird, aber so ganz sicher bin ich mir nicht :think2:

Dem Kind wird es sicher gut gehen, man macht sich einfach gerne verrückt insbesondere so kurz vor der nächsten Kontrolle.

Lg, du schaffst das :daumen:
15.03.18
Diagnose:
Morbus Hodgkin Stadium 2A ohne RF (NS)

06.07.18
Knochenbefall entdeckt: Hüfte/Sternum
Neues Stadium nicht zu definieren

24.07.18
Therapieempfehlung Prof. Dr. E., Köln
4x BEACOPP + PET/CT

08.10.18
PET CT negativ

05.11.18
Bestrahlung - nur Knochenbefall



Gesundheit ist unbekannter Reichtum. :heilig:

Jules0905
Beiträge: 296
Registriert: 19.12.2016 13:05
Wohnort: Hamm

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Jules0905 » 06.11.2018 18:13

Hey Cati,

mit dem Kind ist alles in Ordnung, war gerade bei meiner Ärztin.

Ich bin ca 1 Jahr und 3 Monate nach Beendigung der Chemotherapie schwanger geworden. Ich habe damals auch meine Onkologin gefragt. Düse hatte mir gesagt, dass sie früher definitiv 2 Jahre Wartezeit gesagt hätte, heute jedoch in Hinsicht auf Hodgkin anderer Meinung ist. Sie hätte schon viele Schwangerschaften innerhalb der ersten zwei Jahre nach Beendigung der Chemotherapie hätte, die eine wäre sogar innerhalb der ersten zwei Monate schwanger geworden.
Wäre ich jetzt nicht ohne eine Therapie schwanger geworden, hätte ich auf jeden Fall noch die 2 Jahre gewartet. So musste ich auf Grund einer Zyste einen Monat lang Hormonw nehmen, die evtl. die Schwangerschaft begünstigt haben könnte. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich gar keinen Eisprung habe... naja so kann man sich täuschen.
Naja und vielleicht habe ich dieses Mal, gerade wegen der Schwangerschaft, etwas mehr Angst als sonst...

Zum Glück ist schon nächste Woche der Termin, dann muss ich nicht mehr so lange warten.

Lg und vielen Dank!

Julia
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:

4 Wochen AHB in Bad Oexen

1. - 6. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/

Jules0905
Beiträge: 296
Registriert: 19.12.2016 13:05
Wohnort: Hamm

Re: Ich hab mal wieder Rezidivangst

Beitragvon Jules0905 » 15.11.2018 08:19

Hey hey,

ich war am Dienstag bei meiner Nachsorge, es ist alles io. :0010:
Jetzt überlege ich derzeit, ob ich mich wegen meiner Schwangerschaft gegen die Grippe impfen lasse. Meine Frauenärztin befürwortet das sehr, weil ich über die Grippesaison hoch schwanger bin. Ich hatte auch bei meiner Nachsorge nachgefragt, ob da etwas gegen spricht, aber auch hier gibt es kein Problem, wenn ich mich impfen lasse. Sie hatte erst kurz überlegt, dann aber gesagt, dass da nichts gegen spricht.

Euch einen schönen Tag

LG Julia
Stadium II b mit RF ED -> 6 x BEACOPP esk.
1. Zyklus: 25.10.2016 - 02.11.2016
2. Zyklus: 15.11.2016 - 22.11.2016
3. Zyklus: 06.12.2016 - 13.12.2016
4. Zyklus: 27.12.2016 - 03.01.2016
5. Zyklus: 17.01.2017 - 24.01.2017
6. Zyklus: 07.02.2017 - 14.02.2017
10.03.2017: PET-CT->erste Befundbesprechung: keine leuchtenden Krebszellen gefunden :carrot:

Begutachtung der Befunde durch die Studienzentrale in Köln->Remission :0010:

4 Wochen AHB in Bad Oexen

1. - 6. NU geschafft :0010: :b020: :10: :b020: :)
->alles i.O.

https://www.krebshilfe.de/informieren/u ... eschichte/


Zurück zu „Morbus Hodgkin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste